Abo
  • Services:

OpenSky telefoniert mit Skype

Konkurrenz zu Skype for SIP

Mit OpenSky sollen sich Skype-Nutzer von jedem Mobiltelefon, Browser oder VoIP-Telefon aus anrufen lassen. Textmitteilungen lassen sich so auch übermitteln. OpenSky ist damit als Alternative zu Skype for SIP positioniert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenSky ist ein neues Produkt von Gizmo5 und ermöglicht es, mit Skype-Nutzern zu kommunizieren. Unterstützt werden dafür Mobiltelefone sowie VoIP-Telefone, wobei es egal ist, ob es sich um Asterisk- oder Cisco-Netzwerke handelt. Auch andere VoIP-PBX-Systeme werden unterstützt. Zudem soll es möglich sein, Anrufe vom Browser aus zu starten.

 
Video: Skype per Browser anrufen

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Wie OpenSky funktioniert, wird auf der Produktwebseite erklärt. Der Anbieter will auch preislich gegenüber Skype for SIP punkten - Firmenchef Michael Robertson hat in seinem Blog dafür einen Vergleich zwischen den beiden Lösungen erstellt. So ist es bei OpenSky möglich, einen einzelnen Account zu erstellen. Der kostet dann 20 US-Dollar pro Jahr. Zwei bis 20 Nutzer kosten 320 US-Dollar, 21 bis 50 kosten 800 US-Dollar, 51 bis 100 Anwender 1.600 US-Dollar. Darüber hinaus werden individuelle Angebote vereinbart.

Gizmo5 ist eine kostenlose VoIP-Software, die für verschiedene Plattformen verfügbar ist und teilweise auf offene Protokolle setzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 111€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

gnomic 25. Mär 2009

Wollte dir grad widersprechen - dachete immer "Bio" kann alles und jedes genannt...

blablub 25. Mär 2009

Nur weil "Open" drauf steht heißt das noch lange nicht das es auch open source ist...

Hansi Müller 24. Mär 2009

benutze noch das gute alte Wählscheiben Telefon ;- )


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    •  /