• IT-Karriere:
  • Services:

Suse Linux Enterprise 11 mit Mono ist fertig

OpenOffice
OpenOffice
SLED 11 bietet in erster Linie aktualisierte Programme: OpenOffice.org 3, Firefox 3 und eine neue Evolution-Version sind beispielsweise Teil der Distribution. Ferner wird außer MP3 jetzt auch AAC unterstützt und Novell hat die Silverlight-Implementierung Moonlight in SLED aufgenommen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Das aus OpenSuse 11.1 bekannte Nomad ist ebenfalls enthalten. Nomad ist eine Remote-Desktop-Lösung, die auf RDP und dem X-Proxy DMX2 basiert. Dabei kann Nomad die lokale Hardwarebeschleunigung verwenden und somit etwa Desktops mit Compiz-Effekten übertragen lassen. Die aktualisierte Version des Network-Managers bietet unter anderem UMTS-Unterstützung.

Suse Linux Enterprise soll es weiterhin einfacher machen, Appliances auf Basis der Linux-Distribution zu erstellen. Dies gilt sowohl für virtuelle als auch für Software-Appliances. Das sind für den Betrieb einer Anwendung vorkonfigurierte Umgebungen, bei denen sich der Nutzer nicht um das Betriebssystem kümmern muss. Zu Testzwecken dürfen die auf Suse Linux Enterprise basierenden Appliances kostenlos verteilt werden.

Firefox
Firefox
Die Basis für SLED und SLES 11 bildet der Linux-Kernel 2.6.27. Weiterhin gehören die Glibc 2.9 sowie GCC 4.3.2 zu der Linux-Distribution. Das Standarddateisystem bei Neuinstallationen ist Ext3 anstelle von ReiserFS. Auf dem Desktop können Anwender zwischen Gnome 2.24 und KDE 4.1 wählen. Für den Server sind beispielsweise Apache 2.2.10, Bind9.5.0p2 und Samba 3.2.5 dabei. Die Virtualisierungslösung KVM und das Dateisystem Ext4 sind beide als nicht unterstützte Technology Preview enthalten.

Zudem hat Novell ZENworks Linux Management 7.3 angekündigt, um die Linux-Systeme zu verwalten.

Suse Linux Enterprise Server und Desktop in der Version 11 sowie die aktualisierte ZENworks-Version und die Mono Extension sind laut Novell ab sofort erhältlich. Suse Linux Enterprise JeOS für die Appliances soll im April 2009 folgen, die High-Availability-Extension im zweiten Quartal 2009. Später im Jahr sollen dann noch Updates für Suse Linux Enterprise Point of Service, Suse Linux Enterprise Real Time Extension und Suse Linux Enterprise Thin Client folgen.

Testversionen sind zum Download verfügbar. Novell bietet dafür 60 Tage lang Updates an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Suse Linux Enterprise 11 mit Mono ist fertig
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xiaomi Mi Smart TV 4S 43 Zoll für 246,49€, Xiaomi Poco F2 Pro 128GB 6.67 Zoll AMOLED für...
  2. (aktuell u. a. Star Wars Weekend (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic für 1,93€), Best...
  3. (aktuell u. a. bis zu 50% Rabatt auf Prime-Video-Inhalte, bis zu 15% Rabatt auf Amazon Basics...
  4. (u. a. Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT für 358,38€, Alpenföhn 120mm Wing Boost 3 ARGB Triple...

SuseUser 25. Mär 2009

Tut es das nicht mehr? Bei SLES 10 war noch das ganze ZMD-Framework (wird für Online...

Interessent 25. Mär 2009

Ubuntu und Debian Linux zählen allerdings zu den von "waaaaaaaaaarum" hinterfragten...

Stallman... 25. Mär 2009

Das Regiment der Dummheit ist ueber Deutschland's IT-"Profis" hereingebrochen. Novell hat...

addydaddy 25. Mär 2009

Weil Novell von MS mit Kohle vollgepumpt wird? Vielleicht ;-)

saywat 25. Mär 2009

gentoo? bei einem linux anfänger?


Folgen Sie uns
       


    •  /