Abo
  • Services:

Suse Linux Enterprise 11 mit Mono ist fertig

OpenOffice
OpenOffice
SLED 11 bietet in erster Linie aktualisierte Programme: OpenOffice.org 3, Firefox 3 und eine neue Evolution-Version sind beispielsweise Teil der Distribution. Ferner wird außer MP3 jetzt auch AAC unterstützt und Novell hat die Silverlight-Implementierung Moonlight in SLED aufgenommen.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Ingolstadt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Das aus OpenSuse 11.1 bekannte Nomad ist ebenfalls enthalten. Nomad ist eine Remote-Desktop-Lösung, die auf RDP und dem X-Proxy DMX2 basiert. Dabei kann Nomad die lokale Hardwarebeschleunigung verwenden und somit etwa Desktops mit Compiz-Effekten übertragen lassen. Die aktualisierte Version des Network-Managers bietet unter anderem UMTS-Unterstützung.

Suse Linux Enterprise soll es weiterhin einfacher machen, Appliances auf Basis der Linux-Distribution zu erstellen. Dies gilt sowohl für virtuelle als auch für Software-Appliances. Das sind für den Betrieb einer Anwendung vorkonfigurierte Umgebungen, bei denen sich der Nutzer nicht um das Betriebssystem kümmern muss. Zu Testzwecken dürfen die auf Suse Linux Enterprise basierenden Appliances kostenlos verteilt werden.

Firefox
Firefox
Die Basis für SLED und SLES 11 bildet der Linux-Kernel 2.6.27. Weiterhin gehören die Glibc 2.9 sowie GCC 4.3.2 zu der Linux-Distribution. Das Standarddateisystem bei Neuinstallationen ist Ext3 anstelle von ReiserFS. Auf dem Desktop können Anwender zwischen Gnome 2.24 und KDE 4.1 wählen. Für den Server sind beispielsweise Apache 2.2.10, Bind9.5.0p2 und Samba 3.2.5 dabei. Die Virtualisierungslösung KVM und das Dateisystem Ext4 sind beide als nicht unterstützte Technology Preview enthalten.

Zudem hat Novell ZENworks Linux Management 7.3 angekündigt, um die Linux-Systeme zu verwalten.

Suse Linux Enterprise Server und Desktop in der Version 11 sowie die aktualisierte ZENworks-Version und die Mono Extension sind laut Novell ab sofort erhältlich. Suse Linux Enterprise JeOS für die Appliances soll im April 2009 folgen, die High-Availability-Extension im zweiten Quartal 2009. Später im Jahr sollen dann noch Updates für Suse Linux Enterprise Point of Service, Suse Linux Enterprise Real Time Extension und Suse Linux Enterprise Thin Client folgen.

Testversionen sind zum Download verfügbar. Novell bietet dafür 60 Tage lang Updates an.

 Suse Linux Enterprise 11 mit Mono ist fertig
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

SuseUser 25. Mär 2009

Tut es das nicht mehr? Bei SLES 10 war noch das ganze ZMD-Framework (wird für Online...

Interessent 25. Mär 2009

Ubuntu und Debian Linux zählen allerdings zu den von "waaaaaaaaaarum" hinterfragten...

Stallman... 25. Mär 2009

Das Regiment der Dummheit ist ueber Deutschland's IT-"Profis" hereingebrochen. Novell hat...

addydaddy 25. Mär 2009

Weil Novell von MS mit Kohle vollgepumpt wird? Vielleicht ;-)

saywat 25. Mär 2009

gentoo? bei einem linux anfänger?


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /