OnLive streamt Crysis auf den Mac und die Set-Top-Box

Neuer US-Dienst soll teure Gaming-PCs und Kopierschutz überflüssig machen

Der Streamingdienst OnLive soll das Spielen verändern: Die Spiele-PCs stehen im Rechenzentrum und liefern ihr Videosignal über das Internet auf beliebige Windows-PCs, Macs oder eine Set-Top-Box von OnLive.

Artikel veröffentlicht am ,

OnLive hat laut seinem Gründer und Chef Steve Perlman ein wichtiges Problem gelöst: Ein neues technisches Verfahren soll, gepaart mit einem auf niedrige Latenzzeiten ausgelegten Rechenzentrum, dem Spieler das Gefühl vermitteln, das Spiel unmittelbar zu steuern. Und das, obwohl die Spiele über das Internet ferngesteuert werden, ihre Ausgabe in Echtzeit komprimiert und zum Spieler über das Internet gestreamt werden müssen. Ähnliche Versuche hat es schon gegeben, doch bisher konnten sie nicht überzeugen.

Inhalt:
  1. OnLive streamt Crysis auf den Mac und die Set-Top-Box
  2. OnLive streamt Crysis auf den Mac und die Set-Top-Box

OnLIve bietet für MacOS X und Windows ein Browser-Plug-in an. Für die Wiedergabe der OnLive-Streams sind keine hochgezüchteten Rechner nötig. Die Desktop- oder Notebook-PCs müssen nur in der Lage sein, die Streams zu decodieren, alternativ will OnLive auch eine eigene Set-Top-Box anbieten. Mit dieser OnLive MicroConsole, die über HDMI an Fernseher oder Projektoren im Wohnzimmer angeschlossen werden kann, macht OnLive dann auch traditionellen Spielekonsolen Konkurrenz.

Hochauflösendes Video und geringe Latenzen erfordern aber auch eine schnelle Internetanbindung. Bei langsamem DSL ab 1,5 MBit/s Downstream ist laut Perlman nur Standardauflösung (480p) möglich. Erst ab 5 MBit/s gibt es die volle OnLive-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln (720p) bei 60 Bildern/s. Damit die Übertragung flüssig wirkt und die Reaktionszeit der Spiele niedrig erscheint, wurde sieben Jahre an dem Verfahren gefeilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
OnLive streamt Crysis auf den Mac und die Set-Top-Box 
  1. 1
  2. 2
  3.  


niemals!! 01. Apr 2009

- Zensur : Wir Deutschen wären endgültig gefickt! - Nostalgie wird ad akta gelegt : Oh...

ichbins 25. Mär 2009

Das ihr alle immer nur im hier und jetzt denkt. Klar, in 10-20 Jahren wird die Anzahl...

Nintendog 24. Mär 2009

Sowieso. Ein hohes Tier bei Nintendo sagte mal: "Wenn Pacman uns stark beeinflusst hätte...

MKA 24. Mär 2009

Da bin ich ja echt mal gespannt, wielange noch Videogames Shops gibt wie http:www...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla sucht in Brandenburg nach Grundwasservorräten
    Gigafactory Berlin
    Tesla sucht in Brandenburg nach Grundwasservorräten

    Tesla will mit Blick auf die Wasserversorgung in der Region rund um sein Werk selbst nach Grundwasservorräten suchen. Fördern kann es dies nicht.

  2. Konkurrenz für Disney+ und Netflix: Paramount+ startet in Deutschland
    Konkurrenz für Disney+ und Netflix
    Paramount+ startet in Deutschland

    Der Wettbewerbsdruck steigt weiter. Paramount geht mit seinem Streamingdienst Paramount+ in Deutschland an den Start.

  3. Spitzenglättung: Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen
    Spitzenglättung
    Neuer Anlauf für Zwangsregelung von Wallboxen

    Die BNetzA hat neue Vorschläge zur Stabilisierung des Stromnetzes vorgelegt. Eine komplette Abschaltung von Wallboxen und Wärmepumpen ist damit unzulässig.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /