Abo
  • Services:

OnLive streamt Crysis auf den Mac und die Set-Top-Box

An einen direkt beim Spieler stehenden High-End-PC wird OnLive allein wegen der vergleichsweise niedrigen Auflösung aber nicht herankommen. Außerdem wirkt sich eine verlustbehaftete Kompression immer negativ auf die Bildschärfe aus. Im PC-Bereich sind wegen immer leistungsfähigerer Grafikkarten und der immer günstigeren hochauflösenden Breitbild-LCDs längst Auflösungen weit über 1.280 x 720 Bildpunkten etabliert. OnLive richtet sich jedoch vor allem an diejenigen, die sich das Aufrüsten des PCs ersparen und trotzdem Titel wie Crysis Warhead spielen wollen, die als Hardwarefresser gelten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen

OnLive soll seine Nutzer auch vernetzen. Wer es will, kann anderen Spielern erlauben, dem Videostream als Beobachter zu folgen. Außerdem können auf Knopfdruck die letzten Spielsekunden aufgezeichnet werden, um sie kommentiert mit anderen zu teilen - etwa weil es ein besonders positives oder negatives Erlebnis war. Auch Webcams sollen dabei genutzt werden können. Für die Aufzeichnungsfunktion wird der drahtlose Controller der OnLive MicroConsole einen speziellen Knopf aufweisen.

OnLive tritt dann in Konkurrenz mit Downloaddiensten wie Steam und Gamesload. Während diese sich um Kopierschutzsysteme kümmern müssen, spielen sie bei OnLive keine Rolle. Dafür dürfte OnLive aber deutlich höhere Kosten für sein Rechenzentrum haben. Denn hier müssen nicht nur leistungsfähigere Server stehen, auf denen die Spiele direkt laufen, sondern die Datentransfers für die Videostreams der spielenden Nutzer und ihrer Zuschauer müssen auch von OnLive bezahlt werden. Die Kosten könnten hier höher liegen als bei Downloads von Spielen und Patches.

Was die kurz- bis längerfristige Miete von Spielen bei OnLive kosten wird, wurde noch nicht verkündet. Bevor der Dienst im Winter 2009 startet, soll im Sommer eine Betatestphase beginnen. OnLive hat bereits Partner angekündigt: Atari, Codemasters, Eidos, Electronic Arts, Epic, Take Two, THQ, Ubisoft und Warner Bros. wollen Spiele und Spieledemos über den Dienst verfügbar machen. Zu den auf der GDC 2009 über OnLive gezeigten Spielen zählen etwa Burnout Paradise und Crysis Warhead.

 OnLive streamt Crysis auf den Mac und die Set-Top-Box
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

niemals!! 01. Apr 2009

- Zensur : Wir Deutschen wären endgültig gefickt! - Nostalgie wird ad akta gelegt : Oh...

ichbins 25. Mär 2009

Das ihr alle immer nur im hier und jetzt denkt. Klar, in 10-20 Jahren wird die Anzahl...

Nintendog 24. Mär 2009

Sowieso. Ein hohes Tier bei Nintendo sagte mal: "Wenn Pacman uns stark beeinflusst hätte...

MKA 24. Mär 2009

Da bin ich ja echt mal gespannt, wielange noch Videogames Shops gibt wie http:www...

headhunter 24. Mär 2009

@ihrname99999: omg dumm klugscheissen nennt man sowas wohl :D


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /