Abo
  • IT-Karriere:

OnLive streamt Crysis auf den Mac und die Set-Top-Box

An einen direkt beim Spieler stehenden High-End-PC wird OnLive allein wegen der vergleichsweise niedrigen Auflösung aber nicht herankommen. Außerdem wirkt sich eine verlustbehaftete Kompression immer negativ auf die Bildschärfe aus. Im PC-Bereich sind wegen immer leistungsfähigerer Grafikkarten und der immer günstigeren hochauflösenden Breitbild-LCDs längst Auflösungen weit über 1.280 x 720 Bildpunkten etabliert. OnLive richtet sich jedoch vor allem an diejenigen, die sich das Aufrüsten des PCs ersparen und trotzdem Titel wie Crysis Warhead spielen wollen, die als Hardwarefresser gelten.

Stellenmarkt
  1. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München
  2. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden

OnLive soll seine Nutzer auch vernetzen. Wer es will, kann anderen Spielern erlauben, dem Videostream als Beobachter zu folgen. Außerdem können auf Knopfdruck die letzten Spielsekunden aufgezeichnet werden, um sie kommentiert mit anderen zu teilen - etwa weil es ein besonders positives oder negatives Erlebnis war. Auch Webcams sollen dabei genutzt werden können. Für die Aufzeichnungsfunktion wird der drahtlose Controller der OnLive MicroConsole einen speziellen Knopf aufweisen.

OnLive tritt dann in Konkurrenz mit Downloaddiensten wie Steam und Gamesload. Während diese sich um Kopierschutzsysteme kümmern müssen, spielen sie bei OnLive keine Rolle. Dafür dürfte OnLive aber deutlich höhere Kosten für sein Rechenzentrum haben. Denn hier müssen nicht nur leistungsfähigere Server stehen, auf denen die Spiele direkt laufen, sondern die Datentransfers für die Videostreams der spielenden Nutzer und ihrer Zuschauer müssen auch von OnLive bezahlt werden. Die Kosten könnten hier höher liegen als bei Downloads von Spielen und Patches.

Was die kurz- bis längerfristige Miete von Spielen bei OnLive kosten wird, wurde noch nicht verkündet. Bevor der Dienst im Winter 2009 startet, soll im Sommer eine Betatestphase beginnen. OnLive hat bereits Partner angekündigt: Atari, Codemasters, Eidos, Electronic Arts, Epic, Take Two, THQ, Ubisoft und Warner Bros. wollen Spiele und Spieledemos über den Dienst verfügbar machen. Zu den auf der GDC 2009 über OnLive gezeigten Spielen zählen etwa Burnout Paradise und Crysis Warhead.

 OnLive streamt Crysis auf den Mac und die Set-Top-Box
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: NBBX570

niemals!! 01. Apr 2009

- Zensur : Wir Deutschen wären endgültig gefickt! - Nostalgie wird ad akta gelegt : Oh...

ichbins 25. Mär 2009

Das ihr alle immer nur im hier und jetzt denkt. Klar, in 10-20 Jahren wird die Anzahl...

Nintendog 24. Mär 2009

Sowieso. Ein hohes Tier bei Nintendo sagte mal: "Wenn Pacman uns stark beeinflusst hätte...

MKA 24. Mär 2009

Da bin ich ja echt mal gespannt, wielange noch Videogames Shops gibt wie http:www...

headhunter 24. Mär 2009

@ihrname99999: omg dumm klugscheissen nennt man sowas wohl :D


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /