Abo
  • Services:

Tokina kündigt Zoom mit 16,5 bis 135 mm Brennweite an

Ausschließlich für APS-C-Kameras von Canon und Nikon geeignet

Tokina hat ein Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 16,5 bis 135 mm angekündigt. Das Objektiv ist nur für Kameras mit APS-C großem Sensor geeignet und bietet Anfangsblendenöffnungen von F3,5 und F5.6.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Brennweite ist durchaus ungewöhnlich und reicht weiter in den Weitwinkelbereich hinein als üblich. Durch den üblichen Crop-Faktor entsteht ein Brennweitenbereich von 25 bis 200 mm. Das neue Objektiv heißt mit vollem Namen "Tokina AT-X 16.5-135 DX" und besitzt keine optische Bildstabilisierung.

Tokina AT-X 16.5-135 DX
Tokina AT-X 16.5-135 DX
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Die Linsenkonstruktion besteht aus 15 Elementen in neun Gruppen, darunter drei asphärische Linsen. Die Naheinstellgrenze liegt bei 50 cm und der Abbildungsmaßstab erreicht 1:5,43. Der Filterdurchmesser beträgt 77 mm. Zusammengefahren ist das Objektiv 78 x 84 mm groß.

Tokina bringt sein neues Weitwinkel-Zoomobjektiv nur mit Canon- und Nikon-Bajonett auf den Markt. Das Gewicht liegt bei 610 Gramm.

In den USA wird das Tokina AT-X 16.5-135 DX für Nikon-Kameras im Juni und für Canon-Kameras im Juli 2009 erwartet. Den Preis und europäische Daten nannte Tokina bislang nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

deperado 25. Mär 2009

Nicht jedes Elektronische Gerät ist der IT (Informationstechnologie) zugehörig. Bevor du...

moppi 24. Mär 2009

also hier will ich garnicht erst wissen wie da der kissen tonnen effeckt ist. weswegen...

ichbinsmalwieder 24. Mär 2009

Da würde ich trotz des Preises das Canon 10-22 empfehlen. Hatte Canon, Sigma und Tamron...

ichbinsmalwieder 24. Mär 2009

Der bisher einzigartige Brennweitenbereich.


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /