Abo
  • Services:

Belkin ruft Powerline-Adapter zurück

Geräte entsprechen nicht den europäischen Richtlinien

Belkin ruft eine Charge von Powerline-Adaptern zurück. Interne Tests hätten ergeben, dass die ausgelieferten Geräte nicht den europäischen Richtlinien entsprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Betroffen von Belkins freiwilliger Rückrufaktion sind das Powerline Starter Kit (F5D4073ed), das Powerline AV Starter Kit (F5D4074ed) sowie die zugehörigen Einzeladapter F5D4073edS und F5D4073edS.

Stellenmarkt
  1. FC Basel 1893 AG, Basel (Schweiz)
  2. Landeshauptstadt München, München

Von Belkin durchgeführte Produkttests hätten ergeben, dass eine ausgelieferte Charge von Powerline-Adaptern nicht den Richtlinien der European Low Voltage Directive (LVD) 2006/95/EC und somit auch nicht dem relevanten europäischen Standard 60950-1 entspricht. Das hat zur Folge, dass die betroffenen Geräte potenziell einen Stromschlag abgeben können, da sie einen elektrischen Spannungstest mit 3.000 Volt nicht bestehen, der als europäischer Standard gilt.

Belkin hält das Risiko, das von den Powerline-Adaptern ausgeht, für "ausgesprochen gering". Berichte über Schäden, die durch die fehlerhaften Geräte ausgelöst wurden, hat Belkin nach eigenem Bekunden bislang nicht erhalten.

Die betroffenen Powerline-Adapter wurden zwischen Oktober 2008 und Februar 2009 in den europäischen Handel geliefert. Das betrifft Deutschland, die Benelux-Länder, Großbritannien, Italien, Frankreich, Tschechien, die Slowakei und Spanien sowie die skandinavischen Länder.

Kunden können ihre Powerline-Produkte durch Eingabe der Seriennummer unter belkin.com/productservices überprüfen. Auf derselben Seite sind die Modalitäten für einen kostenfreien Austausch gegen ein EU-konformes Gerät zu finden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

tempelix 24. Mär 2009

Es geht eindeutig um einen elektrischen Spannungstest mit 3000 Volt. Somit kein Dauertest...

Politiker 24. Mär 2009

welche?


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /