Abo
  • Services:

Belkin ruft Powerline-Adapter zurück

Geräte entsprechen nicht den europäischen Richtlinien

Belkin ruft eine Charge von Powerline-Adaptern zurück. Interne Tests hätten ergeben, dass die ausgelieferten Geräte nicht den europäischen Richtlinien entsprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Betroffen von Belkins freiwilliger Rückrufaktion sind das Powerline Starter Kit (F5D4073ed), das Powerline AV Starter Kit (F5D4074ed) sowie die zugehörigen Einzeladapter F5D4073edS und F5D4073edS.

Stellenmarkt
  1. Notion Systems GmbH, Schwetzingen
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin

Von Belkin durchgeführte Produkttests hätten ergeben, dass eine ausgelieferte Charge von Powerline-Adaptern nicht den Richtlinien der European Low Voltage Directive (LVD) 2006/95/EC und somit auch nicht dem relevanten europäischen Standard 60950-1 entspricht. Das hat zur Folge, dass die betroffenen Geräte potenziell einen Stromschlag abgeben können, da sie einen elektrischen Spannungstest mit 3.000 Volt nicht bestehen, der als europäischer Standard gilt.

Belkin hält das Risiko, das von den Powerline-Adaptern ausgeht, für "ausgesprochen gering". Berichte über Schäden, die durch die fehlerhaften Geräte ausgelöst wurden, hat Belkin nach eigenem Bekunden bislang nicht erhalten.

Die betroffenen Powerline-Adapter wurden zwischen Oktober 2008 und Februar 2009 in den europäischen Handel geliefert. Das betrifft Deutschland, die Benelux-Länder, Großbritannien, Italien, Frankreich, Tschechien, die Slowakei und Spanien sowie die skandinavischen Länder.

Kunden können ihre Powerline-Produkte durch Eingabe der Seriennummer unter belkin.com/productservices überprüfen. Auf derselben Seite sind die Modalitäten für einen kostenfreien Austausch gegen ein EU-konformes Gerät zu finden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 259,00€
  2. (u. a. One 219,99€)
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

tempelix 24. Mär 2009

Es geht eindeutig um einen elektrischen Spannungstest mit 3000 Volt. Somit kein Dauertest...

Politiker 24. Mär 2009

welche?


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /