Explorer Canvas - Canvas-Element für Internet Explorer 8

Script setzt Canvas-Befehle in VML um

Mit Explorer Canvas lässt sich das Canvas-Element aus HTML 5 auch im Microsoft Internet Explorer nutzen. Webentwickler müssen dazu lediglich ein zusätzliches Script in ihre Webanwendungen integrieren, eine Installation auf Nutzerseite ist nicht erforderlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Canvas-Tag des kommenden Standards HTML 5 erlaubt es, Bitmap-Grafiken im Browser zu zeichnen, was die Nutzung von Plug-ins in einigen Bereichen überflüssig machen soll. Genutzt wird es unter anderem in Mozilla Bespin, aber auch bei Googles Chrome Experiments finden sich einige Beispiele, die zeigen, wie sich Canvas nutzen lässt.

Stellenmarkt
  1. Software-Engineer (m/w/d) Linux Embedded
    eSystems MTG GmbH, Wendlingen
  2. Softwareentwickler Automatisierung (w/m/d)
    Dr. Oetker Tiefkühlprodukte KG, Wittlich
Detailsuche

Während Firefox, Safari, Chrome und Opera Canvas von Hause aus unterstützen, setzt Microsoft auf VML (Vector Markup Language), was die Entwicklung von browserunabhängigen Webapplikationen erschwert.

 

Explorer Canvas soll Abhilfe Schaffen. Wird das Script in eine Webapplikation eingebunden, kann das Canvas-Element auch im Internet Explorer genutzt werden. In der aktuellen Version unterstützt Explorer Canvas nun auch den Internet Explorer 8. Das Script setzt die entsprechenden Canvas-Befehle in VML um, was der Internet Explorer dann entsprechend interpretieren kann.

In der aktuellen Version, die nun auf Google Code gehostet wird, haben die Entwickler zahlreiche Fehler beseitigt und für den Internet Explorer 8 notwendige Änderungen vorgenommen. Die Details sind in einem Blogeintrag aufgeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stoik 17. Jun 2009

Die Typen von Mircosoft sollen einfach am anfang der Installation ne abfrage machen...

Tassacken 24. Mär 2009

Kein Argument, aber Tatsache: MS investiert nur in Standards, wenn diese durch eigene...

Apple forever 24. Mär 2009

Vollkommener Unsinn! Soll Windows noch unbedienbarer werden? Viel besser wäre es, wenn MS...

gentoo 24. Mär 2009

@ golem das plugin erlaubt dem ie bestimmt nicht bitmap grafiken zu zeichnen sondern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /