Abo
  • Services:

Xbox 360 Pro und Xbox 360 Elite im Preis gesunken

Handelsaktion über Ostern 2009

Die mit Festplatte angebotenen Modelle der Xbox 360 sind seit dem vergangenen Wochenende im Preis gesunken. Die Xbox 360 Arcade wurde nicht günstiger.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Preis für die Xbox 360 Pro mit 60-GByte-Festplatte liegt nun bei einigen Händlern bei 199 Euro statt den regulären 239 Euro. Die Xbox 360 Elite mit 120-GByte-Festplatte sank von 299 auf 249 Euro im Preis. Die Xbox 360 Arcade ohne Festplatte ist weiterhin ab 159 Euro zu haben, hier änderte sich nichts.

Stellenmarkt
  1. d.velop AG, Gescher
  2. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Köln

Offiziell wurden die Preise der Xbox-360-Geräte mit Festplatte nicht gesenkt. Microsofts deutsche Presseagentur spricht auf Nachfrage von einer reinen Handelsaktion, die auf die Zeit um Ostern befristet sei. Ob offizielle oder inoffizielle Preissenkung: Ohne eine Zusammenarbeit mit Microsoft ist eine solche handelsübergreifende Preisaktion nur schwerlich denkbar.

Das aktuelle Playstation-3-Modell mit 80-GByte-Festplatte ist derzeit bei einigen Onlinehändlern ab 330 Euro zu haben. Bei den meisten liegt der Preis noch bei den regulären 369,99 Euro. Einige Händler listen noch das ältere 40-GByte-Modell der PS3, das in der Regel noch über 340 Euro kostet. Gerüchte um eine baldige weitere PS3-Preissenkung haben sich bisher nicht bewahrheitet. Sie erscheint jedoch mit steigender Preisdifferenz zwischen PS3 und Xbox 360 immer nötiger.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Bassa 24. Mär 2009

Wenn man anderen etwas mitteilen will, dann sollte man das nicht irgend einem Video...

spanther 24. Mär 2009

Das dieses NES ein Modem hatte habe ich noch nie gehört O.o Laut deinem englischen Text...

spanther 23. Mär 2009

WoW ist ein Produkt weil es ein Spiel ist das verkauft wird. Xbox Live ist kein Spiel...

spanther 23. Mär 2009

Pass auf das du nicht so lange wartest, das du schon tot bist und das Geld noch in...

spanther 23. Mär 2009

Also ich kenne keine Konsole wo die Spiele nicht geschützt sind O.o Nur früher bei der...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /