Abo
  • IT-Karriere:

TV-Kabelverband: Bandbreiten von über 100 MBit/s realistisch

Wachstum nur noch mit digitalen Diensten und Angeboten

Swisscable, der Wirtschaftsverband der Schweizer Kabelnetzbetreiber, will Stärken beim schnellen Internet besser ausnutzen. "Während andere Anbieter gezwungen sind, Glasfasernetze zu bauen, ist die Leistungsfähigkeit der Kabelnetze noch lange nicht ausgeschöpft", erklärte Präsident Hajo Leutenegger in Bezug auf DOCSIS 3.0. Mit technischen Erweiterungen seien Bandbreiten von mehr als 100 MBit/s realistisch.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Schweizer TV-Kabelnetzbetreiber können nur noch mit digitalen Diensten und Angeboten wachsen. 2008 gelang es mit Breitbandinternet, Kabeltelefonie und Digital-TV Kunden zu gewinnen. Die Zahl der Kabel-TV-Anschlüsse ging um 0,48 Prozent auf 2,867 Millionen leicht zurück.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Swisscable-Präsident Hajo Leutenegger appellierte an die Mitglieder, die Vorteile der Kabelnetzinfrastruktur stärker auszuspielen. "Während andere Anbieter gezwungen sind, Glasfasernetze zu bauen, ist die Leistungsfähigkeit der Kabelnetze noch lange nicht ausgeschöpft", erklärte Leutenegger. Mit technischen Erweiterungen wie DOCSIS 3.0 seien Bandbreiten von mehr als 100 Megabit pro Sekunde durchaus realistisch. "Dieses Potenzial müssen wir verstärkt nutzen."

Hierzulande bietet die Deutsche Telekom mit dem VDSL-Produkt "Entertain Premium" in den Ausbaugebieten Bandbreiten von 27 bis 50 MBit/s an. Kabel Deutschland (KDG) kommt auf 32 MBit/s und erreichte zum Jahresende 2008 bei einem Test in Hamburg 100 MBit/s.

Wachstum nur noch mit digitalen Diensten und Angeboten

Im vergangenen Jahr konnten in der Schweiz 110.000 Kunden für digitales Kabel-TV gewonnen werden (+27 Prozent), so dass zum Jahresende rund 510.000 Haushalte digitalen Kabelcontent abonniert hatten. Der Digitalisierungsgrad liegt damit insgesamt bei 18 Prozent beim Kabel-TV. Es werde "nur langsam zu Digital-TV gewechselt", kommentierte Leutenegger.

Die genaue Zahl der Kabel-TV-Haushalte mit HDTV kenne der Verband nicht. "Jedoch wissen wir, dass etwa jeder Dritte, der heute zu digitalem Kabelfernsehen wechselt, auch HDTV abonniert", sagte Leutenegger. Wachstumstreiber waren 2008 die Kabeltelefonie (+10 Prozent) und Breitbandinternet via Kabel (+5 Prozent).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-83%) 9,99€
  3. 33,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Klaus Berger 01. Mai 2009

Ausbau ist in Berlin abgeschlossen, alle die von kdg kein Internet bekommen werden das...

traktion 23. Mär 2009

anderes beispiel: japan. haben NTT/docomo, niedrige kosten (festnetz und handy), das...

dumdi 23. Mär 2009

Wenn man mal wieder keinen Plan hat. Die 32 Mbit sind zugesichert bis in den Backbone des...

booyaka 23. Mär 2009

sowie alle hausinstallationen, die von der norm abweichen, was sehr oft der fall ist und...

Tingelchen 23. Mär 2009

Das ist der Grund wieso die Vernetzung und Modernisierung der Netze auf dem Land so...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /