Abo
  • Services:

OpenSuse Build Service erstellt Distributionen

Version 1.5 des Dienstes veröffentlicht

Das OpenSuse-Projekt hat seinen Build Service in der Version 1.5 freigegeben. Damit ist es jetzt möglich, eine komplette Linux-Distribution zu erstellen und die Images zu verteilen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bisher diente der OpenSuse Build Service Entwicklern dazu, Pakete ihrer Software zu erstellen. Als Zielsystem wird dabei nicht nur OpenSuse unterstützt. Die Version 1.5 kann jetzt aber auch eine komplette Linux-Distribution erstellen und als ISO-Image und FTP-Tree ausgeben. OpenSuse 11.1 wurde bereits komplett mit dem Build Service gebaut, jetzt können auch andere auf diese Funktion zugreifen.

Der Build Service kann Abhängigkeiten zwischen Paketen auflösen und installierbare Images erzeugen. Auch Xen- und VMware-Images lassen sich auf diese Weise erstellen. Außerdem ist es möglich, Produkterweiterungen wie die OpenSuse-Nonfree-Add-ons mit dem Build Service zu bauen. Zu den neu hinzugekommenen experimentellen Funktionen zählen Cross-Builds für andere Architekturen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 915€ + Versand
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

dffdfghfh 23. Mär 2009

SUSE gehört NOVELL, und die sind in den USA

gentoo 23. Mär 2009

roxx!! and thats that.

kelox 21. Mär 2009

Nein kannst du nicht. Mit dem service kannst du dir ein installationsmedium machen...

WasWeißtDuden 21. Mär 2009

OMG, wie erbärmlich! ROFL LOLZ!


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

    •  /