Abo
  • Services:

WiFon anywhere: Symbian-Smartphone per Festnetz erreichbar

Spezielle Tarife für Anrufe ins Ausland und zu deutschen Mobilfunkanschlüssen

Mit WiFon anywhere steht für Besitzer eines Symbian-Smartphones ein Dienst bereit, über den sie deutschlandweit über eine Festnetzrufnummer erreichbar sind. Damit der kostenpflichtige Dienst sinnvoll nutzbar ist, sollte der Kunde eine Flatrate ins deutsche Festnetz gebucht haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dienst WiFon anywhere arbeitet als Software auf einem Symbian-S60-Smartphone und überwacht im Hintergrund eingehende Anrufe, die dann von der Software entgegengenommen und über die Infrastruktur des Anbieters Eteleon geführt werden. Dabei verspricht der Anbieter, dass alle Anrufe weiterhin in der Anrufliste des Mobiltelefons auftauchen und darüber verwaltet werden können. Der Nutzer ist über eine normale deutsche Festnetzrufnummer erreichbar.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Darüber hinaus stellt WiFon anywhere spezielle Tarife für Anrufe ins Ausland und zu deutschen Mobilfunkrufnummern bereit. Telefonate ins Ausland kosten je nach Zielland 1,7 Cent, 6 Cent, 30 Cent oder 1,50 Euro pro Minute. 15 Cent pro Telefonminute fallen für Anrufe ins deutsche Mobilfunknetz an.

Monatlich kostet der Dienst 6,95 Euro und ist wahlweise mit einer Laufzeit von drei Monaten oder zwei Jahren zu bekommen. Derzeit kann der Dienst nur mit Symbian-S60-Smartphones verwendet werden. Dabei werden die meisten Geräte von Nokia und auch Geräte von Samsung unterstützt. Eine Version für die Touchscreen-Ausführung von S60 existiert noch nicht.

Der Anbieter plant auch eine Software für das iPhone und Windows-Mobile-Smartphones. Wann diese Versionen erscheinen werden, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. bei Alternate vorbestellen

Graf Porno 30. Mär 2009

Mit Apple wär das alles nicht passiert!

Woody@Home 30. Mär 2009

Hier das Wettbüro :D

fjdksalö 30. Mär 2009

... was Nuukia leider in dem naechsten Feature Pack "beheben wird" :-(

sphere 30. Mär 2009

Weil die Terminierungsentgelte der Mobilfunkbetreiber reine Abzocke sind? Natürlich...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /