Abo
  • Services:

TomTom verklagt Microsoft wegen Patentverletzung

Microsoft drängt weiter auf Lizenzvertrag

Navigationsspezialist TomTom hat eine Patentverletzungsklage gegen Microsoft eingereicht. TomTom wirft Microsoft vor, mit seinem Programm Streets & Trips TomTom-Patente zu verletzen. Zuvor hatte Microsoft TomTom wegen der Verletzung von Patenten verklagt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie du mir, so ich dir. Das ist die Logik der Softwarepatente. Und dieser Logik scheint niemand entkommen zu können. Navigationsspezialist TomTom hat gestern vor einem US-Bezirksgericht in Virginia eine Patentverletzungsklage gegen Microsoft eingereicht. TomTom sieht eigene Patente durch Microsofts Software Streets & Trips verletzt. Street & Trips, das von Microsoft als "die meistverkaufte Reise- und Kartensoftware" vermarktet wird, biete eine ganze Reihe von Funktionen, die auf GPS-Navigation aufbauen.

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

TomToms Klage ist eine Reaktion auf eine Patentverletzungsklage von Microsoft. Ende Februar 2009 hatte Microsoft den niederländischen Hersteller von GPS-basierten Navigationssystemen TomTom wegen der Verletzung von insgesamt acht Microsoft-Patenten verklagt. Zuvor hatte sich TomTom geweigert, ein von Microsoft angebotenes Lizenzabkommen zur Patentnutzung zu unterzeichnen. Weltweit wurde die Klage von Microsoft von Open-Source-Protagonisten als indirekter Angriff auf das Linux-Betriebssystem gewertet, das TomTom in seinen Navigationsgeräten verwendet.

Microsoft erklärte gestern nach Zustellung der Klageschrift: "Wir prüfen TomToms Klage, die wir gerade erhalten haben. Wie schon seit einem Jahr streben wir auch weiterhin eine Lizenzlösung an. Allerdings werden wir die angestrengten Verfahren vor dem US-Bezirksgericht in Washington und bei der International Trade Commission fortsetzen." [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. (-44%) 11,11€
  3. 32,49€

mal halblang 23. Mär 2009

TT hat sich eine lange zeit über ne goldene nase verdient, da gab es geräte die für 800...

TTvsMS 23. Mär 2009

und was ist dann bitte ein gutes patent?

Gonzo 20. Mär 2009

Was dem einen sein Schäufelchen und Eimerchen, ist dem anderen sein Milliönchen.

LX 20. Mär 2009

Das erste Hauptproblem des US-Rechtssystems besteht darin, dass das Recht kasuistisch...

rugel 20. Mär 2009

Oder kurz - eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus. War am Ende aber wohl nur eine...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

    •  /