Abo
  • Services:

Thomson stellt mp3HD vor

Verlustfreier Codec erzeugt MP3-kompatible Dateien

Mit mp3HD stellt Thomson eine MP3-Erweiterung für verlustfreie Aufnahmen vor. Entsprechende Dateien sollen sich mit bestehenden MP3-Playern abspielen lassen, bieten aber mit einem entsprechenden mp3HD-Decoder eine höhere Audioqualität.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei mp3HD handelt es sich um einen verlustfreien Audiocodec, der eine zu 100 Prozent genaue Kopie von CD-Aufnahmen ermöglicht. Die Dateien verwenden die Dateiendung .mp3 und sind abwärtskompatibel zu bestehenden MP3-Abspielgeräten und Werkzeugen.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau

Die entsprechenden Dateien enthalten neben einer mit MP3 komprimierten Version zusätzlich eine verlustfrei komprimierte Variante. Die verlustfreie Version hat typischerweise eine Bitrate zwischen 500 und 900 KBit/s, je nach Genre.

So soll sich ein Hörbuch von 4 Minuten verlustfrei mit 474 KBit/s komprimieren und in 14 MByte ablegen lassen, klassische Musik mit gleicher Länge mit 605 KBit/s in 18 MByte. Bei Rock, Pop und Folk liegt die Datenrate laut Thomson bei rund 876 KBit/s, so dass eine 4 Minuten lange Datei 26 MByte groß wird.

Die Integration der verlustfreien Version in MP3-Dateien soll die Verbreitung des neuen Formats vorantreiben, hofft Thomson. Schließlich lassen sich die Dateien in allen herkömmlichen MP3-Playern abspielen.

Zudem stellen Thomson und all4mp3.com diverse Werkzeuge für mp3HD bereit. Neben einem Kommandozeilenencoder gibt es einen Decoder, der aus den mp3HD-Dateien .wav-Dateien erzeugt, sowie ein Plug-in für Winamp, mit dem sich mp3HD abspielen lässt. Das mp3HD-Toolkit steht derzeit für Windows und Linux zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 1,29€
  3. 99,99€

respawner 22. Mär 2009

Denke ich auch, ich bleib bei meinen FLAC-Dateien (wenigsten Open Source) und wenn ich es...

Hundekuchenvere... 22. Mär 2009

WAV(E) ist nur ein Container und ist ähnlich wie AVI auf RIFF basierend. Der Inhalt kann...

OMGOMG 21. Mär 2009

Bist du schwer von Begriff oder einfach nur lernresistent? Hoffentlich hast du nur einen...

sdfes 20. Mär 2009

Hm, was FLAC oder generell lossless Codecs betrifft, hast du Recht. Die sind im Auto...

Streikhansel 20. Mär 2009

Jetzt ist es soweit. Streik im öffentlichen Nahverkehr zu Zeiten. Wir Berufspendler haben...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

      •  /