Abo
  • Services:
Anzeige

Elgato stellt HD-Version seines H.264-Hardware-Encoders vor

Elgato Turbo.264 HD erkennt HD-Camcorder automatisch

Elgato hat eine neue Version seines H.264-Hardware-Encoders vorgestellt. Das Gerät wird in den USB-Port eines Macs gesteckt und wandelt die ausgewählten Videos in H.264-Videos um, die erheblich kompakter sind als beispielsweise MPEG2-Dateien.

Elgato Turbo.264 HD
Elgato Turbo.264 HD
Mit dem Turbo.264 HD sollen die Encodiervorgänge erheblich schneller sein als mit dem Mac allein. Der Stick nutzt den Hardware-Encoderchip Mobilygen MG3500. Elgato gab zur Geschwindigkeit auf Nachfrage von Golem.de ein Beispiel an. Ein 22 Sekunden langer MPEG-2-Stream in 1080i wurde einmal ohne die Zusatzhardware für Apple TV konvertiert (960 x 540 Pixel). Das dauerte 112 Sekunden. Mit dem Stick dauerte der Export 27 Sekunden. Das Testgerät war ein MacBook Pro mit 2,2 GHz.

Anzeige

Das Zubehör arbeitet nicht nur mit seiner eigens mitgelieferten Software, sondern auch mit iMovie und der Fernsehsoftware EyeTV sowie QuickTime Pro und Final Cut Pro zusammen.

Das Gerät erkennt laut Elgato an den Mac angeschlossene HD-Camcorder automatisch und zeigt die Videos in einem Vorschaufenster an. Hier können sie zusammengeschnitten und dann in H.264 konvertiert werden. Auf Wunsch lädt die Elgato-Software die Videos anschließend auf Youtube hoch.

Elgato Turbo.264 HD
Elgato Turbo.264 HD
Der Encoder unterstützt Ausgangsmaterial in den Formaten AVCHD, DV, WMV, MPEG-1, MPEG-2-Programm-/Transport-Stream, MPEG-4, MP4, M4V, H.263, H.264 AVC, Xvid, VIDEO_TS und weitere. Die Datenrate der produzierten 1080p-Videos liegt bei maximal 10 MBit/s.

Das Programm ist mit einigen Voreinstellungen für die Spezialauflösungen von iPod, iPhone, AppleTV und weiteren Geräten versehen worden. Der Anwender muss so nur noch auswählen, in welcher Auflösung beziehungsweise auf welchem Gerät das Video künftig laufen soll.

Der Elgato Turbo.264 HD arbeitet ausschließlich mit MacOS X Leopard und auf Intel-Core-Systemen. Das Gerät soll ab sofort verfügbar sein und rund 150 Euro kosten.


eye home zur Startseite
Ann Greifer 22. Nov 2009

march: Matroska ist nicht nur offen und als open-source implementiert, es braucht auch...

march 22. Mär 2009

hab mich vorhin beim Formulieren vertan: ist VBR hm ... videospec find ich...

march 21. Mär 2009

dafür reicht schon das Vorgängermodell um 80€ (schafft nur Auflösungen bis 800x600...

march 21. Mär 2009

das Ding soll nur den rechenaufwendigen Teil (h.264) beschleunigen - für Audio ist die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ID.on GmbH, Hannover
  2. WingFan Ltd. & Co. KG, Hamburg
  3. Feynsinn, Garching, Ingolstadt
  4. AEVI International GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 199,99€ - Release 13.10.
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Übernahme

    SAP kauft Gigya für 350 Millionen US-Dollar

  2. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  3. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  4. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  5. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  6. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  7. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  8. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  9. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  10. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Project One Mercedes bringt ein Formel-1-Triebwerk auf die Straße
  2. Elektroautos VW steckt 70 Milliarden Euro in Elektrifizierung
  3. BMW So soll der Elektro-Mini aussehen

  1. Re: Das Problem mit Jamaika

    emuuu | 10:09

  2. Re: Muhahaha - Herrmann zieht nicht in den...

    jtsvl | 10:08

  3. Re: Bedrucken die das wirklich mit dem KB-Äquivalent?

    katamere | 10:03

  4. Re: Ich frag mich eh, warum sich die CDU in...

    emuuu | 10:03

  5. Nutzen von ECC?

    spambox | 10:03


  1. 10:16

  2. 09:01

  3. 07:52

  4. 07:33

  5. 07:25

  6. 07:17

  7. 19:04

  8. 15:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel