Abo
  • Services:
Anzeige

Versatel will Zukäufe bei Kabelnetzbetreibern fortsetzen

Firma verfehlt Ziel bei Neukunden und Verlustsenkung

Der Festnetzbetreiber Versatel hat 2008 die Geschäftsziele bei der Neukundengewinnung und der Senkung der Verluste zwar verfehlt, sieht sich in seinem Kurs der Übernahme von TV-Kabelnetzbetreibern aber bestätigt und will weiter zukaufen. Firmenchef Peer Knauer will die "anorganische Kabelstrategie fortsetzen".

Der Telekommunikationsanbieter Versatel hat 2008 die Verluste weiter gesenkt und erreichte seine Prognosen bei Erlös und operativem Gewinn. Der Umsatz kletterte um 8,8 Prozent auf 762 Millionen Euro.

Anzeige

Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 10,4 Prozent auf 219,9 Millionen Euro, wobei besonders Kostensenkungen halfen. Für das Ziel, den Jahresverlust zu halbieren, reichte die Kraft jedoch nicht aus. Der Fehlbetrag sank auf 51 Millionen Euro. Auch die Zielvorgabe, 80.000 neue DSL-Kunden zu gewinnen, wurde mit 73.000 verfehlt.

Die Zahl der DSL-Privatkundenverträge steigerten die Düsseldorfer um rund 12 Prozent auf 709.000. Im verlustreichen Wettbewerb will Vorstandschef Peer Knauer "Kundenwachstum nicht um jeden Preis" realisieren. Das Geschäftsjahr 2009 stelle für die Versatel AG eine Herausforderung dar. Bislang hatte Knauer für 2009 ein ausgeglichenes Ergebnis angestrebt. Heute nun blieb er eine Prognose schuldig.

Für das kommende Geschäftsjahr erwartet Versatel ein branchenweites DSL-Kundenwachstum von nur noch 2 Millionen gegenüber 3,5 Millionen im Jahr 2008. Dementsprechend rechnet Knauer nur noch mit einem "leichten organischen Wachstum" der eigenen Kundenbasis.

Zum Ende des zurückliegenden Geschäftsjahres zählte Versatel 160.000 Kabelkunden. Die Kabelstrategie erlaubt Versatel, breitbandige Kommunikationsprodukte mit TV zu kombinieren. Mit dem Erwerb von Kabelnetzbetreibern der Netzebene 4 erschließt sich Versatel außerdem den direkten technischen Zugang zum Endkunden, macht sich auf der letzten Meile von der Deutschen Telekom unabhängiger und spart die Entgelte für Teilnehmeranschlüsse. "Auch auf der Netzwerkkosten-Seite ergeben sich erhebliche Synergien", hieß es weiter.

Im dritten Quartal 2008 hatte Versatel den Kabelnetzbetreiber AKF übernommen. In der Folge gründete Versatel im Dezember ein Joint Venture zum Erwerb des Kabelnetzbetreibers MediaHome. "Unsere gestärkte Innenfinanzierungskraft versetzt uns in die Lage, unsere anorganische Kabelstrategie fortzusetzen", kündigte Knauer weitere mögliche Zukäufe an.


eye home zur Startseite
ja, habe ich auch 20. Mär 2009

Ich bin auch schon seit ca. ca. 6 Jahren dabei - damals Maineotk - ein paar mal...

Kunde 19. Mär 2009

Eins vorweg: Ich war und bin mit den DSL-Leistungen von Versatel sehr zufrieden. Auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Andere Frage!

    DetlevCM | 19:31

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 19:29

  3. Re: Vergleich zu Nvidia

    =PP= | 19:28

  4. Re: Wer braucht denn das?

    Faksimile | 19:22

  5. Re: Schneller?

    Niaxa | 19:10


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel