Der Internet Explorer 8 ist da

Neue Funktionen in Microsofts Browser bringen Komfortgewinn

Der erst heute angekündigte Internet Explorer 8 steht ab sofort als Download zur Verfügung. Er bringt einige sinnvolle Funktionen, wie der Testbericht von Golem.de zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Internet Explorer 8
Internet Explorer 8
Zu den Besonderheiten des Internet Explorer 8 zählen Web Slices, Suchvorschläge und die Möglichkeit, Tabs zu gruppieren. Deutlich aufgebohrt wurden die Funktionen rund um die Adressleiste und der Neuling bietet einen InPrivate-Modus, in dem keine URLs oder andere Browserdaten gespeichert werden. Bezüglich der Einhaltung von Webstandards hat sich Microsoft mit dem Internet Explorer 8 zwar gebessert, hat aber gegenüber Firefox, Opera, Safari und Chrome das Nachsehen. Auch bei der Geschwindigkeit kann Microsofts aktueller Browser gegenüber die Konkurrenz nicht bestehen. Ein Testbericht von Golem.de beschreibt alle Neuerungen des Internet Explorer 8 und liefert Benchmark-Ergebnisse.

 

Der Internet Explorer 8 steht ab sofort für Windows XP, Vista und Windows Server 2003 sowie 2008 über www.microsoft.com/ie8 als Download unter anderem in deutscher Sprache bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bubifix 01. Dez 2009

Deaktivieren des "Java SSV Helper" Add-Ons über "Extras -> Add-Ons verwalten

das ist ja doof 24. Mär 2009

das ist ja doof. nagut^^ Aber lieber wäre mir da eine 8. Ehrlich gesagt. Am liebsten...

Feedplattform 21. Mär 2009

Windows bietet eine Plattforms für Feeds an (diese wird zumindest mit dem IE...

a 21. Mär 2009

stimmt ich studier an einer FH, da ich mich lieber aufs Berufsleben vorbereite, als auf...

Sebastian K. 20. Mär 2009

Das Problem habe ich nicht. DAS habe ich mir auch gedacht. Nach einigem Probieren habe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /