Abo
  • IT-Karriere:

Trotz Apple-Klage: Psystar stellt weiteren Hackintosh vor

Noch nichts Neues vom Psystar-Notebook

Apples Rechtsstreit mit Psystar läuft zwar noch, der kleine US-Händler hat aber trotzdem ein neues Desktop-PC-Modell mit voraufgespieltem MacOS X vorgestellt. Im Open(3) Computer stecken unter anderem ein Core 2 Duo und eine Geforce 8400GS.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Open(3) Computer verfügt über einen mit 2,8 GHz getakteten Intel-Prozessor vom Typ Core2Duo E7400. Diesem stehen 2 GByte DDR2-800-RAM, eine 500-GByte-Festplatte, ein DVD-Brenner und eine Geforce-8400-GS-Grafikkarte mit 256 MByte Speicher zur Seite. Vom Vorgänger Open V2 hebt sich der Open(3) durch ein kleineres Desktopgehäuse ab, durch das er nur noch etwa halb so groß ist. Für die Stromversorgung ist ein 350-Watt-Netzteil verantwortlich. Der Open(3) kostet mit vorinstalliertem MacOS X rund 600 US-Dollar. Verschiedene Hardwareoptionen können gegen Aufpreis hinzugebucht werden.

Psystars Open(3) Computer kommt mit MacOS X, aber ohne das LCD
Psystars Open(3) Computer kommt mit MacOS X, aber ohne das LCD
Stellenmarkt
  1. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Notebooks mit MacOS X will Psystar in Zukunft ebenfalls anbieten. Laut Unternehmenswebseite ist das Psystar-Notebook noch in Arbeit und ein Termin kann noch nicht genannt werden.

Psystar hat sich mit seinen MacOS-X-vorbespielten PCs nicht nur den Zorn der Hackintosh-Szene zugezogen, weil deren Software für die kommerziellen Zwecke verwendet wird, sondern auch den von Apple. Psystar verkauft PCs als günstigeren und dennoch leistungsfähigen Mac-Ersatz. Apples Benutzungsbestimmungen untersagen es jedoch, MacOS X auf Hardware anderer Hersteller auszuführen. Während das bei Privatnutzern bisher seitens Apple offenbar geduldet wird, ist das bei kommerziellen Anbietern etwas anderes. Psystar und Apple streiten deshalb nun vor Gericht um die Wirksamkeit der Benutzungsbestimmungen und um von Psystar zur Verfügung gestellte modifizierte Apple-Software.

Mit einigen Tricks lässt sich MacOS X auf Standard-PCs einsetzen, Apples Updates für das Betriebssystem können jedoch zu Problemen führen. Abhilfe soll hier beispielsweise das USB-Modul EFI-X schaffen, weil mit dem Nachrüst-EFI auf ausgewählter PC-Hardware MacOS X auch unmodifiziert läuft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 3,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. (-79%) 12,50€

software 27. Mai 2009

... und Microsoft hat nicht nur ein Betriebsystem im Sortiment, die Kundenbindung...

Raketenwissensc... 21. Mär 2009

71% -> http://blog.wired.com/music/2008/05/ipod-loses-mark.html

Jack D 20. Mär 2009

zudem Bluetooth: 10 Euro (USB-Minidongle, quasi unsichtbar) Kabellose Maus und Tastatur...

Andere Meinung 19. Mär 2009

Dann hättest du solche Krücken, wie früher die Sony-Design-PCs. Das waren "normale" PCs...

redwolf 19. Mär 2009

Ja bei Sachen wie XBOX stimme ich dir zu aber warum sollte ein Riesenkonzern wie Apple...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

    •  /