Abo
  • Services:

Chrome Experiments - was mit JavaScript möglich ist

3D-Engine komplett in JavaScript realisiert

Googles Browser Chrome ist mit seiner schnellen JavaScript-Engine V8 angetreten, um eine neue Generation von Webapplikationen zu ermöglichen. Mit Chrome Experiments hat Google eine Seite eingerichtet, die zeigen soll, was damit möglich wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Interne und externe Entwickler und Designer haben für Google rechenintensive JavaScript-Programme geschrieben, die demonstrieren sollen, was mit schnellen JavaScript-Engines wie beispielsweise Googles V8 möglich ist. Die Beispiele sind unter chromeexperiments.com zusammengefasst.

 

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Die Beispiele laufen nicht nur in Chrome, sind aber dazu gedacht, die Vorteile von Chromes V8-Engine zu demonstrieren. Weitere Demos sind willkommen.

Mit dabei ist auch eine von Google-Entwickler Dean McNamee entwickelte 3D-Engine, die komplett in JavaScript realisiert ist. Sie bildet 3D-Darstellungen in einem 2D-Bild ab, das dann mit dem Canvas-Element von HTML5 auf den Bildschirm gezeichnet wird. Der Prozess ähnelt der 3D-Darstellung, wie sie vor Einführung von Grafikkarten mit 3D-Beschleunigung umgesetzt wurde.

 

Die Herausforderung dabei besteht weniger darin, die eigentliche Engine zu schreiben, so McNamee, sondern dafür zu sorgen, dass diese in einer High-Level-Sprache, die im Browser ausgeführt wird, ausreichend schnell ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

teo 26. Jun 2009

*Diese* gab es allerdings schon weit vor dem Hype. ;-)

GodsBoss 26. Mär 2009

Wirkt nicht wie JavaScript, eher wie ActionScript (gehört zu Flash).

GodsBoss 26. Mär 2009

Aber natürlich, man kann ja mit PHP beliebige Inhalte generieren, also auch animierte...

Arti 20. Mär 2009

Ja, ich weiss, dass das Java und nicht JavaScript ist. Arti

jockl 20. Mär 2009

Und ob es das wird. Und zwar bei den Nicht-Schweinen, die es für originell halten...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /