Abo
  • Services:

Fujitsu erneuert seine Einzugsscanner für Windows und MacOS

ScanSnap S1500 und S1500M lesen 20 Seiten pro Minute ein

Fujitsu hat zwei neue Einzugsscanner vorgestellt. Der ScanSnap S1500 ist für den Betrieb unter Windows gedacht und der ScanSnap S1500M für MacOS X. Die Geräte werden zum Digitalisieren von Dokumenten und die nachträgliche Umwandlung in PDFs verwendet. Neu sind Ultraschallsensoren, mit denen Doppeleinzüge erkannt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu ScanSnap S1500
Fujitsu ScanSnap S1500
Beide Scanner erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 20 A4-Seiten pro Minute im einseitigen Betrieb und 40 Seiten im Duplexmodus bei jeweils 300 dpi. Die Vorgängergeneration kam auf 18 Seiten in der Minute. Die Scanner messen 292 x 159 x 158 mm und wiegen rund 3 kg. Sie werden über USB 2.0 mit dem Rechner verbunden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. AKDB, München, Bayreuth, Augsburg, Regensburg

Fujitsu ScanSnap S1500
Fujitsu ScanSnap S1500
Gegen den unerwünschten Einzug von zwei oder mehr Seiten soll die Ultraschallerkennung helfen. Die Sensoren sollen erkennen, wenn mehr als ein Blatt Papier gleichzeitig eingezogen wurde und schlagen dann Alarm. Das Papierfach fasst 50 Seiten. Wenn größere Seiten bis hin zum Format DIN A3 eingelesen werden sollen, kommen die mitgelieferten Scantaschen zum Einsatz. In diese durchsichtigen Plastiktaschen wird die Vorlage gefaltet eingelegt.

Auf Wunsch können die eingelesenen Dokumente per E-Mail weitergeleitet, ausgedruckt und damit kopiert oder als Datei gespeichert werden. Nur die Software des ScanSnap S1500 ermöglicht außerdem den Upload der Dokumente aus der Scansoftware heraus zu Microsoft SharePoint und OfficeLive.

Beim Erzeugen von PDFs durch die OCR-Software versucht die Software zunächst, leere Seiten auszusortieren, die Scans zu begradigen und die Helligkeit und den Kontrast anzupassen. So soll eine möglichst hohe Erkennungsrate erzielt werden.

Als Texterkennungssoftware kommt Abbyy FineReader zum Einsatz. Außerdem liegt bei der Windows-Version des Scanners Adobe Acrobat 9.0 Standard und bei der Mac-Variante Adobe Acrobat 8.0 Professional bei. Damit können die PDFs weiterbearbeitet werden. Beim Windows-System ist zudem der ScanSnap Organizer 4.0 für die Verwaltung der Dokumente und mit dem CardMinder 4.0 ein Programm zum Scannen und Verwalten von Visitenkarten dabei. Beim ScanSnap S1500M für den Mac wird die Visitenkartensoftware Cardiris mitgeliefert.

Fujitsus ScanSnap S1500 und S1500M sollen jeweils 570 Euro kosten. Eigentlich schon für Anfang März 2009 angekündigt, sind sie derzeit nach Recherchen von Golem.de bislang nicht im Versandhandel zu finden. Nach Angaben von Fujitsu sollen die Produkte Mitte April 2009 im Fachhandel verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 1,29€
  3. 14,99€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

OTTOWEBER 14. Mai 2018

Mit einer Mac-Dokumenteverwaltung können Sie einfach die Datenmüll finden und entfernen...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


      •  /