Abo
  • Services:

Webplattform Scribd verbündet sich mit US-Verlagen

Random House und Simon & Schuster wollen mit Scribd zusammenarbeiten

Die Kooperation zwischen Scribd und den US-Verlagen Random House, Simon & Schuster, Workman Publishing, Berrett-Koehler, Thomas Nelson und Manning Publications soll den Webdienst um zahlreiche Bücher und Probekapitel bereichern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Onlineplattform Scribd hat mit iPaper eine mit Flash entwickelte Lesesoftware im Angebot, mit der neben Office-Formaten auch PDF-Dokumente direkt im Browser angezeigt werden. Eine zusätzliche Softwareinstallation ist nicht erforderlich. Die Dokumente werden im Originallayout dargestellt und können von Suchmaschinen erfasst werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Hays AG, Braunschweig

Das künftige Buchangebot soll kostenlos sein und dürfte vor allem als Werbeplattform für Bücher benutzt werden. Bislang arbeitet Scribd schon mit namhaften Anbietern wie der New York Times, dem Wall Street Journal, NPR, Fox Business News und vielen anderen zusammen, die mit einem Widget Inhalte aus der Scribd-Plattform auf ihren eigenen Seiten einblenden können.

Über iPaper werden täglich mehr als 50.000 neue Dokumente auf die Plattform geladen, teilte Scibb mit. Um Dokumente in das iPaper-Format zu bringen, ist eine Anmeldung erforderlich. Dabei bestimmt der Nutzer, für welchen Personenkreis das Dokument veröffentlicht wird. Ein iPaper-Dokument lässt sich mit Hilfe eines Codeschnipsels wie ein Youtube-Video in die eigene Webseite einbinden. Über Scribd können Nutzer ferner Kommentare zu den Texten veröffentlichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€

Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /