Abo
  • Services:

CompactFlash-Karte mit vier micro-SDHC-Kartenslots

Internes RAID-System in der CF-Karte

Der taiwanische Zubehöranbieter Photofast hat eine CompactFlash-Speicherkarte mit vier Einschüben für micro-SDHC-Karten vorgestellt. Durch ein internes RAID- System werden die Speicherkapazitäten der einzelnen Karten addiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Photofast CR-7200 unterstützt pro Slot micro-SDHC-Karten mit einer Einzelkapazität von 32 GByte. Zusammen können so 128 GByte in einer CompactFlash-Karte realisiert werden. Dabei können immer nur Karten der gleichen Kapazität eingesetzt werden.

Photofast CR-7200
Photofast CR-7200
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. MÜNCHENSTIFT GmbH, München

Der interne Controller erzeugt ein RAID-0, in dem alle Karten wie ein großes Laufwerk zusammen angesprochen werden. Damit setzt sich der Fotograf allerdings einer erheblichen Gefahr aus: Geht auch nur eine micro-SDHC-Karte kaputt, sind die Daten verloren.

Das CR-7200 soll eine Schreibgeschwindigkeit von maximal 40 MByte pro Sekunde und eine Lesegeschwindigkeit von 80 MByte pro Sekunde erzielen. Die CompactFlash-Karte von Photofast misst 42,8 x 36 x 5 mm. Preis und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Halbmathematiker 21. Mär 2009

Zitat: "1:1.000.000 heißt, daß von 1.000.000 Karten eine defekt ist, bzw. früher...

Dalai 19. Mär 2009

Vielleicht darf ich hier ein wenig Aufklärung betreiben, da ich das gute Ding auf der...

Tyler Durden 19. Mär 2009

Das Ganze läuft unter dem Namen "Photofast" nicht unter "Operation-System-Fast" ein...

schrat 19. Mär 2009

Ist doch ein nettes Aufbewahrungsetui für vier microSDHC-Karten ;-)

Fotografer 19. Mär 2009

Ich find den beitrag nicht aber diese CF karte gab es schon vor 2 monaten... da habe ich...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /