Abo
  • Services:

Test: Internet Explorer 8 - mehr Komfort, kaum Tempo

Neue Rendering-Engine

Microsoft hat die Rendering-Engine im Internet Explorer grundlegend überarbeitet. Damit hält sich der Neuling deutlich mehr an Webstandards als seine Vorgänger. Da viele Entwickler ihre Webseiten an die Besonderheiten des Internet Explorer angepasst haben, führt das dazu, dass diese Seiten nicht mehr fehlerfrei im Internet Explorer 8 erscheinen. Um die Nutzer vor solchen Erfahrungen zu bewahren, hat Microsoft dem eine Kompatibilitätsliste beigelegt.

Acid3-Test
Acid3-Test
Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. vwd - Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Rimpar, Kaiserslautern, Frankfurt

Alle in dieser Liste aufgeführten Webseiten erscheinen mit der alten Rendering-Engine des Internet Explorer. Stößt der Anwender auf eine Webseite, die im Internet Explorer 8 nicht einwandfrei funktioniert, kann der Kompatibilitätsmodus bequem über ein Symbol in der Adressleiste für diese Seite aktiviert werden, um die Webseite im Internet-Explorer-7-Modus anzuzeigen. Bei ungewöhnlich vielen Webseiten schlägt der Browser die Aktivierung des Kompatibilitätsmodus vor. In den meisten Fällen ist dieser Modus aber nicht erforderlich, weil die Seite ohne Fehler im Internet Explorer 8 angezeigt wird. Der Kompatibilitätsmodus muss nur dann aktiviert werden, wenn sich Darstellungsfehler auf der Webseite bemerkbar machen. Mit der Version 8 verwendet der Internet Explorer nicht mehr den Windows-Editor zum Anzeigen des Seitenquelltexts, sondern hat den Browser mit einem eigenen Editor mit Syntax-Highlightning ausgestattet.

Kompatibilitätsmodus
Kompatibilitätsmodus

Trotz der besseren Einhaltung von Webstandards hängt die Konkurrenz den Internet Explorer 8 deutlich ab. Lediglich zwölf von 100 Punkten erreicht der Browser im Acid3-Test, was ein äußerst schwaches Ergebnis ist. Seit der Beta 2 hat es hier keine Verbesserung gegeben. Immerhin beim Selektor-Test von css3.info schneidet die Finalversion besser als die Beta 2 ab, aber das Ergebnis fällt weiterhin miserabel aus. Von 43 Selektoren beherrscht der Microsoft-Browser 22, ein Selektor wird als fehlerhaft eingestuft und 20 weitere werden gar nicht unterstützt.

 Test: Internet Explorer 8 - mehr Komfort, kaum TempoTest: Internet Explorer 8 - mehr Komfort, kaum Tempo 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Satan 09. Apr 2009

JavaScript kann er aber auch nicht. Zeigt Acid3 ganz gut. SVG kann er schlecht (aber da...

Satan 08. Apr 2009

Im Unterschied dazu zwingen dich die freien Browser aber nicht, Geld auszugeben, um sie...

Satan 07. Apr 2009

Sind alles Gecko-Browser. Mein Firefox kriegt zwar seit längerer Zeit 94 Punkte, hat aber...

User1955 29. Mär 2009

Von Kaspersky gelb umrandeten Fenster ausgehend anklicken. Im neuen Dialog erscheint in...

valmar 27. Mär 2009

Das war zwar kein Bug (Es war gar nicht vorgesehen, dass nicht-ie6-user auf dieser Seite...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /