Abo
  • Services:

Test: Internet Explorer 8 - mehr Komfort, kaum Tempo

Neue Sicherheitsfunktionen

Der neue Browser hat verbesserte Sicherheitsfunktionen wie einen Malware-Filter und einen überarbeiteten Phishing-Schutz erhalten. Unter anderem werden internationale Domains (IDN) nur in der im Browser eingestellten Sprache unterstützt, um Phishing-Angriffe zu vermeiden. Alle übrigen IDN erscheinen in der normalen Syntax in lateinischen Buchstaben. Besonders im Zusammenspiel mit Paypal sind entsprechende Angriffe seit langem bekannt und immer noch üblich.

Browserdaten löschen
Browserdaten löschen
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen bei Stuttgart

Eine pfiffige Idee findet sich bei den Funktionen zum Löschen der Cookie-Daten. Denn es lassen sich alle Cookie-Daten vom Löschvorgang ausschließen, zu denen Lesezeichen im Browser existieren. Damit werden alle nicht benötigten Cookies mit einem Klick gelöscht, ohne dass etwa Cookies vom Onlineshopping verloren gehen. Der neue Malware-Filter wurde so gestaltet, dass er deutlich vor dem Besuch einer mit Schadsoftware versehenen Webseite warnt, und allgemein ist die Software besser vor Cross-Site-Scripting-Attacken geschützt, verspricht der Hersteller.

URL-Markierung für https
URL-Markierung für https

Zur besseren Sicherheit zeigt der Browser in der Adressleiste die Domain der URL in Schwarz, während der Rest in grauer Schrift erscheint. Damit soll der Nutzer immer mit einem kurzen Blick erkennen können, auf welcher Domain er sich aufhält. Zudem wird bei Aufruf einer gesicherten Verbindung https hervorgehoben und der Hintergrund eingefärbt.

Intelligente Adressleiste zeigt das Wesentliche

Der Internet Explorer 8 erhält, wie es auch die Konkurrenz macht, eine intelligente Adressleiste. Bei der Eingabe von URLs erscheinen unterhalb der Adressleiste in einem Drop-Down-Feld die Adressen bereits besuchter Webseiten und abgelegter Lesezeichen. Dabei werden die URL und der Seitentitel berücksichtigt und es findet eine optische Unterteilung zwischen Browserverlauf und Lesezeichen statt, wodurch die Orientierung verbessert wird. Als Besonderheit lassen sich Einträge aus den Suchergebnissen bequem mit der Maus löschen. Damit können falsch eingetippte oder nicht mehr benötigte Adressen aus dem Verlauf entfernt werden.

Neue Adressleiste
Neue Adressleiste
 Test: Internet Explorer 8 - mehr Komfort, kaum TempoTest: Internet Explorer 8 - mehr Komfort, kaum Tempo 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SEAGATE Expansion+ Portable, 2 TB HDD externe Festplatte 59,00€)
  2. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  3. 1745,00€
  4. 64,89€

Satan 09. Apr 2009

JavaScript kann er aber auch nicht. Zeigt Acid3 ganz gut. SVG kann er schlecht (aber da...

Satan 08. Apr 2009

Im Unterschied dazu zwingen dich die freien Browser aber nicht, Geld auszugeben, um sie...

Satan 07. Apr 2009

Sind alles Gecko-Browser. Mein Firefox kriegt zwar seit längerer Zeit 94 Punkte, hat aber...

User1955 29. Mär 2009

Von Kaspersky gelb umrandeten Fenster ausgehend anklicken. Im neuen Dialog erscheint in...

valmar 27. Mär 2009

Das war zwar kein Bug (Es war gar nicht vorgesehen, dass nicht-ie6-user auf dieser Seite...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
    Geforce GTX 1660 im Test
    Für 230 Euro eine faire Sache

    Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

    1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
    2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
    3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /