Abo
  • Services:

Nvidia bietet PhysX für die Playstation 3 an

Physik-Bibliotheken für Cross-Platform-Development

Ab sofort können Entwickler die Physik-Bibliotheken von Nvidia auch für Spiele auf der Playstation 3 nutzen. Die Programmierung von Titeln, die auf PCs wie Playstations laufen sollen, wird so erleichtert.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidia bietet allen bei Sony registrierten Entwicklern nun die Möglichkeit an, eine Lizenz für PhysX zu erwerben - was sie kostet, gab das Unternehmen nicht bekannt. Das PhysX-SDK soll bereits im Entwicklernetzwerk von Sony zum Download bereitstehen.

Stellenmarkt
  1. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  2. OPTIMAL SYSTEMS GmbH, Berlin

Die PhysX-Technologie hatte Nvidia Anfang 2008 mit dem Unternehmen Ageia gekauft, das zuvor auch PhysX-Steckkarten angeboten hatte. Seit Mitte des Jahres 2008 bietet Nvidia mit seinen Grafiktreibern auch PhysX-Beschleunigung an, inzwischen ist sie bei allen Grafikkarten ab der Generation 8 der Geforce-Produkte verfügbar. Dennoch ist die Unterstützung durch Spieleentwickler noch zögerlich. Als einzigen großen Titel gibt es bisher Mirrors Edge mit PhysX-Funktionen, weitere sollen aber folgen.

Durch die Entwicklung eines SDK für die Playstation 3 hofft Nvidia nun offenbar, auch die Zahl der PhysX-Titel für Windows-PCs steigern zu können. Das "Cross-Platform-Development", bei dem ein Titel zuerst oder zeitgleich mit der PC-Version für Konsolen erscheint, ist bei den Entwicklern längst üblich.

Wie Nvidia PhysX für die Playstation 3 umgesetzt hat, ist nicht bekannt. Da die Bibliotheken aber bisher schon auf verschiedenster Hardware wie CPUs, GPUs und PhysX-Beschleunigern liefen, ist es mehr als wahrscheinlich, dass Nvidia PhysX auf einem oder mehreren Kernen des Cell-Prozessors laufen lässt.

 



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 32,95€
  3. 24,99€

Gremie 04. Aug 2009

Es ist einfach so , das die PS 3 mal mehr datendürchsatz hat als dein Krücken PC . Dar...

Sachen machen 19. Mär 2009

immer 2 Jahre zu spät.

Sgt, Pepper 19. Mär 2009

Jaja werden viele sagen... Aber mal ehrlich: Jede Verbesserung der PS3 ist nun mal eine...

Joe Sixpack 18. Mär 2009

Nvidia bietet PhysX SDK binary "kostenlos" für PS3 Entwickler an! Registrierte Entwickler...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /