Abo
  • Services:

Amazon wegen E-Book-Verschlüsselung im Kindle verklagt

Wieder Ärger mit dem Verkaufsschlager

Das E-Commerce-Unternehmen Amazon ist von dem Medien- und Unterhaltungsunternehmen Discovery Communications verklagt worden. Der Betreiber der Discovery-Sender sieht in dem E-Book-Reader Kindle ein Patent für die Verschlüsselung elektronischer Bücher verletzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der US-Medienkonzern Discovery Communications verklagt Amazon wegen Patentverletzung mit seinem E-Book-Reader Kindle und Kindle 2. Die Klage des Unternehmens aus Silver Spring (Maryland) wurde bei einem Bezirksgericht in Delaware eingereicht. Gefordert werden Schadensersatz und kontinuierliche Zahlungen für die Nutzung der Technik.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das Wall Street Journal erfuhr vom Kläger, dass die Popularität des Kindle ausschlaggebend für die Entscheidung war, gegen Amazon statt gegen konkurrierende E-Book-Reader-Anbieter wie Sony vorzugehen. "Das Kindle und das Kindle 2 sind wichtige und beliebte Content-Delivery-Systeme", sagte Discovery-Chefjustiziar Joseph A. Lasala Jr. in einer Erklärung des Unternehmens. "Wir glauben, dass gegen unsere Rechte an geistigem Eigentum verstoßen wird, und dass wir Anspruch auf eine angemessene Vergütung haben." Das Patent (7.298.851) für "Sicherheit und Schutz des Urheberrechts in elektronischen Büchern" hat Discovery 1999 eingereicht und 2007 vom US-Patent- und Handelsamt zugesprochen bekommen.

Amazon hat sich bisher zu der Klage nicht geäußert. Nach Beschwerden des US-Schriftstellerverbandes The Authors Guild, der erklärt, dass der Kindle 2 Tonaufführungsrechte verletzt, musste das Unternehmen bereits Ende Februar 2009 den Rückzug antreten. Autoren und Verleger können die umstrittene Vorlesefunktion (Sprachsynthese) für ihre Produkte nun abschalten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

redwolf 18. Mär 2009

Darum gehören Patente abgeschafft.

bözesMädchen 18. Mär 2009

ktw

dafire 18. Mär 2009

die benutzen das mobi format... da kann man von seinen eigenen büchern ganz einfach das...

alzheimer76 18. Mär 2009

Vernünftige Beiträge... Klar gibt's die auf golem.de auch, oder hab zumindest davon...

Michael41a 18. Mär 2009

Bei der Überschrift dachte ich erst, daß dieser dämliche Kopierschutz weg soll. Die Klage...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /