Abo
  • Services:

Nur noch 16:9-Displays von BenQ

Zwei neue Breitbildschirme und 16:10 schwindet auch bei BenQ

BenQ hat zwei neue 16:9-Displays mit Full-HD-Auflösung (1080p) angekündigt, den 21,5-Zoller G2220HD und den 24-Zoller G2411HD. Die bisherigen 16:10-Displays sollen Stück für Stück aus dem Programm verschwinden, wie seitens BenQ auf der Cebit 2009 zu erfahren war.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue G-Serie von BenQ richtet sich an Heim- und Büroanwender. Die TN-Panels im 21,5-Zoll-Monitor G2220HD und der 24-Zoll-Monitor G2411HD bieten eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei einer Reaktionszeit von 5 ms beim Schwarz-Weiß-Wechsel und 2 ms beim Grauwechsel. Laut Datenblatt liegt das Kontrastverhältnis bei 40.000:1 (dynamisch), die Helligkeit beträgt 300 cd/qm, es gibt einen zusätzlichen sRGB-Farbmodus und der Blickwinkel liegt bei 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Der G2220HD verfügt über je einen DVI- und VGA-Eingang, der G2411HD darüber hinaus auch über HDMI 1.3. Stereolautsprecher finden sich in beiden Displays. Die Bedienelemente befinden sich an der rechten Seite des Rahmens.

Während der 22-Zoller G2220HD im April 2009 für 199 Euro in den Handel kommen soll, wird der 24-Zoller G2411HD noch im März ausgeliefert und soll 329 Euro kosten. Einige Händler listen ihn für unter 280 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ für Prime-Mitglieder
  2. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. VR Mega Pack für 229€)

fredfirst 18. Mär 2009

Wer ist Benq ? Sind die immer noch nicht insolvent ?

spanther 18. Mär 2009

KLAR XDDDD Sowas is zwar ne Seltenheit und sowas habe ich bis jetzt noch bei KEINEM...

TaiGinSeng... 18. Mär 2009

BengQ stellt nur Elektroschrott her, und wer solch Müll kauft sollte Bestraft werden.

benq handy pleite 17. Mär 2009

die haben doch die siemens handy-sparte plete gehen lassen - warum dann monitore von...

a 17. Mär 2009

ich hab ja beim programmieren ne IDE offen, die den platz links und rechts des quellcodes...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /