Abo
  • Services:

Nur noch 16:9-Displays von BenQ

Zwei neue Breitbildschirme und 16:10 schwindet auch bei BenQ

BenQ hat zwei neue 16:9-Displays mit Full-HD-Auflösung (1080p) angekündigt, den 21,5-Zoller G2220HD und den 24-Zoller G2411HD. Die bisherigen 16:10-Displays sollen Stück für Stück aus dem Programm verschwinden, wie seitens BenQ auf der Cebit 2009 zu erfahren war.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue G-Serie von BenQ richtet sich an Heim- und Büroanwender. Die TN-Panels im 21,5-Zoll-Monitor G2220HD und der 24-Zoll-Monitor G2411HD bieten eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten bei einer Reaktionszeit von 5 ms beim Schwarz-Weiß-Wechsel und 2 ms beim Grauwechsel. Laut Datenblatt liegt das Kontrastverhältnis bei 40.000:1 (dynamisch), die Helligkeit beträgt 300 cd/qm, es gibt einen zusätzlichen sRGB-Farbmodus und der Blickwinkel liegt bei 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Gaimersheim
  2. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Der G2220HD verfügt über je einen DVI- und VGA-Eingang, der G2411HD darüber hinaus auch über HDMI 1.3. Stereolautsprecher finden sich in beiden Displays. Die Bedienelemente befinden sich an der rechten Seite des Rahmens.

Während der 22-Zoller G2220HD im April 2009 für 199 Euro in den Handel kommen soll, wird der 24-Zoller G2411HD noch im März ausgeliefert und soll 329 Euro kosten. Einige Händler listen ihn für unter 280 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

fredfirst 18. Mär 2009

Wer ist Benq ? Sind die immer noch nicht insolvent ?

spanther 18. Mär 2009

KLAR XDDDD Sowas is zwar ne Seltenheit und sowas habe ich bis jetzt noch bei KEINEM...

TaiGinSeng... 18. Mär 2009

BengQ stellt nur Elektroschrott her, und wer solch Müll kauft sollte Bestraft werden.

benq handy pleite 17. Mär 2009

die haben doch die siemens handy-sparte plete gehen lassen - warum dann monitore von...

a 17. Mär 2009

ich hab ja beim programmieren ne IDE offen, die den platz links und rechts des quellcodes...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /