Abo
  • Services:

Neu in Steam: Zusatz-Spielinhalte direkt im Spiel laden

Valve bietet Entwicklern und Publishern weitere Vermarktungsmöglichkeiten

Valve hat seinen Onlinespieledienst Steam weiter verbessert. Ab sofort lassen sich zusätzliche Spielinhalte - etwa neue Levels - auch innerhalb des Spiels vermarkten, bezahlen und vom User auf seinen Rechner laden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Schaltfläche "Exit Game" verliert weiter an Bedeutung: Ab sofort können Publisher und Entwickler zusätzliche Inhalte für ihre Spiele - neue Levels, Vehikel, Einheiten und mehr - auch direkt innerhalb des betroffenen Programms bewerben und bezahlen lassen, der Spieler kann sie direkt dort dann auch auf seinen Rechner laden. Das erste Spiel, das die neue Steam-Funktion verwendet, ist The Maw, die Umsetzung eines Xbox-Live-Titels. Für The Maw sind zwei neue Levels erhältlich.

Entwickler können die neuen Funktionen mit der Steamworks-Entwicklerumgebung jederzeit ohne weitere Kosten in ihre Produktionen einbinden - auch in Spiele, die nicht über Steam verkauft werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

amp amp nico 10. Feb 2010

Auf Bugs reagiert nicht "Steam" sondern der jeweilige Spielehersteller. Besonders bei CSS...

Security 25. Mär 2009

Steam tritt als Kopier- und Spieleschutz auf und ich kann nur sagen, das ich keinen...

Soul 18. Mär 2009

Dafür braucht man aber kein Steam. Da gibt es ein nettes Tool, dass sich Xfire nennt und...

nix neues 17. Mär 2009

beispiel: guild wars also wieder mal nix neues, wie immer bei steam. nur die nachteile...

dampfnudel 17. Mär 2009

ja, genau das meinte ich..da ganz oben.. 8]


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /