Abo
  • Services:

Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update)

PalmOS-Software in neuer Version bringt zahlreiche Verbesserungen

Mit TealOS 1.0 kam die WebOS-Bedienung vom Palm Pre auf bisherige PalmOS-Geräte. Seither haben TealPoint-Entwickler fast täglich eine neue Betaversion veröffentlicht. Nun steht eine Finalversion bereit, die als besonderen Clou den Wellenstarter zum Taskwechsler macht.

Artikel veröffentlicht am ,

TealOS
TealOS
Die erste Version von TealOS bot im Vergleich zur aktuellen Fassung nur die grundlegenden Funktionen. Seitdem hat die Software deutlich mehr Konfigurationsmöglichkeiten erfahren und lässt sich an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen. Die zunächst fehlende Anpassung verminderte die Produktivität der Software. Das Grundkonzept von TealOS wurde beibehalten, es geht also vor allem darum, die WebOS-Bedienung auf bestehende PalmOS-Geräte zu bekommen.

 

Inhalt:
  1. Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update)
  2. Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update)

TealOS überwacht alle laufenden Applikationen, die in Form von Karten in TealOS erscheinen, so dass das Multitasking von WebOS simuliert wird. Die Karte zeigt dabei den letzten Status der betreffenden Applikation. Im Unterschied zu WebOS laufen die Applikationen allerdings systembedingt nur weiter, wenn sie Hintergrundfunktionen unterstützen.

TealOS
TealOS
Wie auch bei WebOS gestattet TealOS das Schließen von Karten, indem sie einfach nach oben aus dem Bildschirm geschoben werden. Neuerdings lassen sich auf Wunsch alle offenen Karten mit einem Mal schließen. Die Reihenfolge der Karten kann bequem durch Verschieben einer Karte verändert werden und all diese Funktionen können auch über den 5-Wege-Navigator am Gerät erledigt werden. In der neuen Version können Karten blockiert werden, damit sie nicht versehentlich geschlossen werden.

Zudem lassen sich mehr Applikationen bestimmen, die gar nicht in der Kartendarstellung erscheinen. Das ist aus Sicherheitsgründen für bestimmte Programme ratsam, weil sonst möglicherweise vertrauliche Daten in der Kartenvoransicht zu sehen sind. Wahlweise kann der Nutzer auch festlegen, dass TealOS nur bestimmte Applikationen überwacht. Außerdem lässt sich die maximale Menge an offenen Karten festlegen, damit nicht zu viele offene Karten das System ausbremsen.

Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

schmic 17. Mär 2009

bis auf den Teil mit Steve Jobbs fand ich Dein posting echt witzig...

Yeppa 17. Mär 2009

so ist es. Abgesehen davon gibt's genau den gleichen Kram seit 13 Jahren. Nennt sich Silver.

BLA 16. Mär 2009

Nein der hat gleich hsdpa.... ist ja kein iPhone :D


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /