Abo
  • Services:

Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update)

PalmOS-Software in neuer Version bringt zahlreiche Verbesserungen

Mit TealOS 1.0 kam die WebOS-Bedienung vom Palm Pre auf bisherige PalmOS-Geräte. Seither haben TealPoint-Entwickler fast täglich eine neue Betaversion veröffentlicht. Nun steht eine Finalversion bereit, die als besonderen Clou den Wellenstarter zum Taskwechsler macht.

Artikel veröffentlicht am ,

TealOS
TealOS
Die erste Version von TealOS bot im Vergleich zur aktuellen Fassung nur die grundlegenden Funktionen. Seitdem hat die Software deutlich mehr Konfigurationsmöglichkeiten erfahren und lässt sich an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen. Die zunächst fehlende Anpassung verminderte die Produktivität der Software. Das Grundkonzept von TealOS wurde beibehalten, es geht also vor allem darum, die WebOS-Bedienung auf bestehende PalmOS-Geräte zu bekommen.

 

Inhalt:
  1. Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update)
  2. Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update)

TealOS überwacht alle laufenden Applikationen, die in Form von Karten in TealOS erscheinen, so dass das Multitasking von WebOS simuliert wird. Die Karte zeigt dabei den letzten Status der betreffenden Applikation. Im Unterschied zu WebOS laufen die Applikationen allerdings systembedingt nur weiter, wenn sie Hintergrundfunktionen unterstützen.

TealOS
TealOS
Wie auch bei WebOS gestattet TealOS das Schließen von Karten, indem sie einfach nach oben aus dem Bildschirm geschoben werden. Neuerdings lassen sich auf Wunsch alle offenen Karten mit einem Mal schließen. Die Reihenfolge der Karten kann bequem durch Verschieben einer Karte verändert werden und all diese Funktionen können auch über den 5-Wege-Navigator am Gerät erledigt werden. In der neuen Version können Karten blockiert werden, damit sie nicht versehentlich geschlossen werden.

Zudem lassen sich mehr Applikationen bestimmen, die gar nicht in der Kartendarstellung erscheinen. Das ist aus Sicherheitsgründen für bestimmte Programme ratsam, weil sonst möglicherweise vertrauliche Daten in der Kartenvoransicht zu sehen sind. Wahlweise kann der Nutzer auch festlegen, dass TealOS nur bestimmte Applikationen überwacht. Außerdem lässt sich die maximale Menge an offenen Karten festlegen, damit nicht zu viele offene Karten das System ausbremsen.

Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

schmic 17. Mär 2009

bis auf den Teil mit Steve Jobbs fand ich Dein posting echt witzig...

Yeppa 17. Mär 2009

so ist es. Abgesehen davon gibt's genau den gleichen Kram seit 13 Jahren. Nennt sich Silver.

BLA 16. Mär 2009

Nein der hat gleich hsdpa.... ist ja kein iPhone :D


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /