• IT-Karriere:
  • Services:

Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update)

TealOS
TealOS
Die Kartenreihenfolge spielt bei der nun abschaltbaren Funktion "Card Swipes" eine Rolle. Wenn diese Option aktiviert ist, kann der Anwender mit einem schnellen horizontalen Stylus-Strich am unteren Bildschirmrand zwischen aktiven Karten wechseln, ohne TealOS selbst aufzurufen. Aber auch für den erweiterten Wellenstarter (Wave Launcher) ist die Kartenreihenfolge von Bedeutung. Dieser wird weiterhin aufgerufen, indem der Stylus vom unteren Bildschirmrand schnell nach oben gezogen wird.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. KfW IPEX-Bank GmbH, Frankfurt am Main

Bisher konnte der Wellenstarter nur dazu verwendet werden, bis zu fünf Applikationen zu starten. Neuerdings kann der Nutzer darüber zwischen bis zu fünf Programmen wechseln, die als Karten wie in TealOS als Voransicht erscheinen. Dabei wird immer die Applikation aufgerufen, die vor dem Loslassen aktiviert war. Zwischen der Karten- und Symbolansicht des Wellenstarters kann der Anwender wechseln, indem er mit dem Stylus schnell an den oberen Bildschirmrand fährt.

 
Video: TealOS auf einem Palm Centro

Über eine neue Option bestimmt der Nutzer, in welchen Programmen der Wellenstarter nutzbar ist. Dabei kann er auch hier entweder die unterstützten Applikationen angeben oder festlegen, in welchen Programmen der Wellenstarter nicht erscheinen soll. Analog dazu arbeitet auch die Ausnahmefunktion für Card Swipes. Die Titelzeile von TealOS kann der Nutzer nach Belieben verändern. Weitere Optionen kamen dazu, um das Aussehen der Software den eigenen Wünschen anzupassen.

TealOS 1.35 steht für PalmOS beim Hersteller für 14,95 US-Dollar zum Kauf bereit. Zum Ausprobieren gibt es eine 30-Tage-Testversion der Software als Download.

Nachtrag vom 17. März 2009, 13:33 Uhr:
Bei pdassi.de kostet das aktuelle TealOS derzeit als Angebot 10,95 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neues TealOS: Palm-Pre-Bedienung mit mehr Komfort (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

schmic 17. Mär 2009

bis auf den Teil mit Steve Jobbs fand ich Dein posting echt witzig...

Yeppa 17. Mär 2009

so ist es. Abgesehen davon gibt's genau den gleichen Kram seit 13 Jahren. Nennt sich Silver.

BLA 16. Mär 2009

Nein der hat gleich hsdpa.... ist ja kein iPhone :D


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
    Indiegames-Rundschau
    Der letzte Kampf des alten Cops

    Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
    2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
    3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

      •  /