Spielebranche will niedrigeren Playstation-3-Preis

Electronic Arts und Activision fordern PS3-Preissenkung

Eine neue Playstation 3 kostet in einfachster Ausführung derzeit rund 380 Euro - deutlich mehr als die preisgünstige Xbox 360 und eine Nintendo Wii. Vertreter der Spieleindustrie verstärken den Druck auf Sony, den Preis zu senken und so für eine größere Hardwarebasis zu sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM feiert: Gerade hat das Unternehmen in seiner Fabrik in East Fishkill (New York) den fünfzigmillionsten Hauptprozessor für die Spielkonsole Wii von Nintendo ausgeliefert. Rund 44,9 Millionen Wii hat das japanische Unternehmen nach eigenen Angaben bis Ende Januar 2009 verkauft. Auch der Cell-Chip der Playstation 3 stammt von IBM - aber bislang dürften deutlich weniger Einheiten des Prozessors die Fabriken verlassen haben. Nur rund 21 Millionen PS3 konnte Sony seit der Markteinführung der Konsole Ende 2006 absetzen. Ein Grund ist der relativ hohe Preis: Eine Playstation 3 kostet derzeit in einfachster Ausführung 380 Euro - eine Xbox 360 ist, im Gegensatz zur Sony-Konsole, dann allerdings ohne Festplatte und andere Extras, für 180 Euro zu haben. Eine Nintendo Wii kostet rund 250 Euro.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant Microsoft Dynamics NAV (m/w/d)
    über D. Kremer Consulting, Großraum Hameln-Detmold
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg KVBW, Karlsruhe
Detailsuche

Jetzt fordern immer mehr Vertreter von Spielepublishern und -entwicklern, dass Sony die Playstation 3 günstiger anbietet. "Ganz offensichtlich muss sich Sony beim Preis bewegen", sagte etwa Peter Moore, bei Electronic Arts für das wichtige Genre der Sportspiele zuständig, im Gespräch mit Bloomberg. Das Unternehmen hatte nach schlechten Geschäftszahlen kürzlich bekanntgegeben, künftig mehr Geld in die Entwicklung von neuen Spielen für die Wii zu investieren.

Auch Robert Kotick, Chef von Activision-Blizzard, hat niedrigere Konsolenpreise gefordert. Zwar nannte er die Playstation 3 nicht beim Namen, aber er verwies darauf, dass der Unterschied zwischen einem rund 200 und einem 300 US-Dollar teuren System gerade in der aktuellen Wirtschaftskrise groß sei - insbesondere im Hinblick auf den Massenmarkt, den er mit seinen Produkten zumindest teilweise ins Visier nimmt, etwa mit Guitar Hero.

Auch Entwickler sprechen inzwischen aus, dass sie den Preis für zu hoch halten. So hat Alex Evans, einer der Gründer von Media Molecule - die das PS3-exklusive Little Big Planet für Sony produziert hatten -, im Gespräch mit Gamasutra.com entsprechende Andeutungen gemacht.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Spielepublisher haben ein Interesse daran, dass die Hardwarebasis der Playstation 3 schneller wächst: Sie haben dann die Möglichkeit, von ihren teuer produzierten Programmen mehr Einheiten abzusetzen. "Jedes Mal, wenn ein Konsolenhersteller den Preis reduziert, profitieren die Publisher davon", sagte etwa Yves Guillemot, Chef von Ubi Soft, zu Bloomberg.

Sony hat bislang alle Spekulationen um bevorstehende Preissenkungen für seine Konsole zurückgewiesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spanther 23. Apr 2009

Oha, da trollen hier also schon einige oder einer unter mehreren verschiedenen Nicknamen...

Rasta1846131 22. Apr 2009

also ich finde es total lustig mir diese beiträge hier durchzulesen, und da habe ich doch...

axlair01 19. Mär 2009

wieso? es hat ja auch nicht jeder so ne cahok (canadische holzfäller kralle) wie du...

Misdemeanor 19. Mär 2009

Blu-ray heißt der feste Bezeichner für diese Technik. Nicht "Blue Ray". Und wenn nur DU...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  2. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /