Abo
  • Services:

Cisco startet eigene Blade-Server

"Wir werden mit Hewlett-Packard konkurrieren"

Cisco startet heute ein eigenes Angebot von Blade-Servern. Die Geräte wurden zwei Jahre lang unter größter Geheimhaltung entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Cisco stellt nach zweijähriger Entwicklungsphase ein eigenes Angebot an Blade-Servern vor. Ciscos Chief Technology Officer Padmasree Warrior sagte dem Wall Street Journal: "Wir werden mit HP konkurrieren. Da gibt es nichts schönzureden. Es wird Veränderungen dabei geben, wer mit wem konkurriert und Partnerschaften unterhält." Cisco und HP vermarkteten bisher gegenseitig Produkte, die die Firmen jeweils selbst nicht im Portfolio haben. Als Mark Hurd 2005 das Ruder bei HP übernahm, legte er schnell fest, mehr Gewicht auf den Bereich Netzwerkausrüstung zu legen, erhöhte die Ausgaben für Forschung und Entwicklung in dem Bereich, und griff damit Cisco an.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Cisco setze im August 2006 mit der Übernahme eines Mehrheitsanteils im Wert von 50 Millionen US-Dollar an Nuova Systems zum Gegenangriff an. Cisco-Chef John Chambers beauftragte Nuova damit, Blade-Server unter der Marke Cisco zu entwickeln. Die Firma blieb aber eine unabhängige Einheit und behielt ihre eigenen Büros. 2007 wurden die ersten Cisco-Blades bei Kunden getestet, so die Zeitung weiter. Die strategische Allianz mit HP lief jedoch weiter, und der Partner wurde nicht informiert.

Im Januar 2009 hatte Cisco erstmals öffentlich über seine Serverpläne unter dem Codenamen California gesprochen. Die Blades sind Teil eines Rechenzentrumspakets, das auf den Betrieb der Virtualisierungssoftware von VMware ausgelegt ist.

Cisco wurde 1984 gegründet. In den 1990er Jahren stieg der Umsatz von 69 Millionen US-Dollar auf 18,9 Milliarden US-Dollar. Im Kernbereich Netzwerkausrüstung konnte Cisco im Finanzjahr 2008 nur noch um 10 Prozent wachsen. Davor wurden noch 17 Prozent Zuwachs erzielt. Daher stößt der Konzern in immer neue Bereiche vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Wächter von... 16. Mär 2009

oder fürs kleinre budget : Alcatel lucent


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /