Abo
  • Services:

Test: Mac mini mit Dualdisplay und Geforce-Grafik

Ausstattung und viele Anschlüsse

Tastatur und Maus gehören nicht zum Lieferumfang
Tastatur und Maus gehören nicht zum Lieferumfang
Bei Anschlüssen des Mac mini geht Apple einen anderen Weg als bei den eigenen Mobilrechnern. Während die MacBooks Anschlüsse verlieren, trumpft der Mac mini hier auf. Statt vier USB-Ports der letzten Generation gibt es derer nun fünf. Statt eines Displayausgangs diesmal gleich zwei - und beide zudem in einer digitalen Ausführung: einmal als Mini-DisplayPort und einmal als Mini-DVI. Gestrichen wurde der Firewire-400-Anschluss, der durch einen Firewire-800-Anschluss ersetzt wurde. Per Adapter passt auch altes Firewire-Equipment. Audioanschlüsse und GBit-LAN waren schon beim Vorgänger vorhanden.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum München

Auch für den drahtlosen Betrieb ist der Mac mini auf dem neuesten Stand. WLAN nach 802.11n erlaubt einen schnellen Betrieb auf zwei unterschiedlichen Frequenzen. Dank der n-Unterstützung kann der neue Mac mini also in 5-GHz-Netzen arbeiten. Auf dem 5-GHz-Band ist nicht nur weit weniger los als auf dem 2,4-GHz-Band, das gerade in Wohngebieten häufig ziemlich überlastet ist, es stehen auch mehr Kanäle zur Verfügung.

Anschlüsse
Anschlüsse
Neu ist zudem die Unterstützung von WLAN noch vor dem Booten des Betriebssystems. Hält der Anwender die Optionstaste beim Booten gedrückt, steht neben den bootfähigen Partitionen und den optischen Datenträgern auch ein WLAN-Menü zur Verfügung. In die WLANs kann der Anwender sich einfach einbuchen, das gilt auch für WPA2-geschützte drahtlose Netzwerke. Einzig der Umstand, dass die Tastatur dann im US-Layout vom Rechner abgefragt wird, stört bei komplizierten WLAN-Passwörtern.

Des Weiteren ist auch Bluetooth 2.1+EDR im Mac mini eingebaut worden. Die zweite Mac-Mini-Generation beherrschte nur Bluetooth 2.0+EDR. Das Golem.de zur Verfügung gestellte Testmuster kam mit einer Bluetooth-Tastatur und einer Bluetooth-Maus zurecht. Beide funktionierten gleich beim ersten Hochfahren - sogar schon innerhalb des EFI-Bereichs, also noch bevor das Betriebssystem Kenntnis von den Geräten hatte.

Tastatur und Maus gehören aber nicht zum Lieferumfang des Mac mini. Nur ein Adapter für digitale Monitore (Mini-DVI auf DVI-D), das Netzteil und die Installationsmedien lagen dabei.

 Test: Mac mini mit Dualdisplay und Geforce-GrafikTest: Mac mini mit Dualdisplay und Geforce-Grafik 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

elitezocker 04. Okt 2014

Hm. Du hast 4 Jahre nach dem Thread-Ersteller Post geantwortet. Vielleicht ist die...

ja genau der 23. Aug 2010

Man überlege. Es sitzen mehrere ausgebildete, erfahrene Ingenieure bei Apple und tüfteln...

Der Kaiser! 21. Apr 2009

Dann verstehst du den Begriff Kritik nicht. Der Unterschied von Kritik und Meckern ist...

memyselfandi 16. Apr 2009

Wenn ich hier in die Kommentare schau kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Jedes OS...

rob72 18. Mär 2009

Hi, weiß jemand, ob es irgendwo benchmarks zum letzten G4 1,42GHz PPC mini gibt?! Oder...


Folgen Sie uns
       


Acer Spin 13 - Fazit

Das Spin 13 von Acer ist ein hochwertig verarbeitetes, gut ausgestattetes Chromebook. Nach dem Test fragen wir uns aber, ob wir wirklich mindestens 900 Euro für ein Notebook mit Chrome OS ausgeben wollen.

Acer Spin 13 - Fazit Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /