Bertelsmann verkauft Softwarehaus Empolis

Empolis führt europäisches Forschungsprojekt Theseus an

Bertelsmann hat seine Software-Entwicklungsfirma Empolis an das Schweizer Unternehmen Holding Attensity Empolis Europe AG des US-Investors Ian Bonner verkauft. Empolis hatte sich auf das semantische Web spezialisiert und galt bislang als Hoffnungsträger innerhalb des Konzerns.

Artikel veröffentlicht am ,

Bertelsmann teilte mit, dass der Verkauf aus strategischen Gründen erfolgte. "Wir sind kein Softwarehaus", begründete ein Konzernsprecher dem Handelsblatt gegenüber den Schritt. Empolis ist ein Tochterunternehmen von Arvato. Arvato wiederum ist Teil des Bertelsmann-Konzerns. Über den Kaufpreis von Empolis wurde Stillschweigen vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d) als IT Verantwortliche*r für Präsentationstechnik (Panels) an Schulen
    Stadt Köln, Köln
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) Office 365 & Azure
    WEBER-HYDRAULIK GMBH, Konstanz
Detailsuche

Empolis koordiniert in Deutschland das europäische Forschungsprogramm Theseus.

Arvato ist die Druck- und Mediendienstleistungstochter von Bertelsmann und hat rund 270 Tochterunternehmen. Das Unternehmen sollte nach den Plänen von Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski innerhalb des Konzerns zu einer Ertrags- und Wachstumsmaschine werden.

Dieses Ziel scheint schwer zu erfüllen sei, meint das Handelsblatt angesichts der Probleme des Druckkonzern Prinovis, der in die Verlustzone abzurutschen droht. Prinovis ist ein Joint Venture von Gruner + Jahr, Axel Springer und Arvato mit rund einer Milliarde Euro Umsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
Artikel
  1. GF Technology Summit: High-Tech abseits von Nanometern
    GF Technology Summit
    High-Tech abseits von Nanometern

    Der kleinste Transistor ist nicht alles: Globalfoundries zeigt in Dresden, was vermeintlich alte Technik kann.
    Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  2. ALDI SÜD IT und der digitale Wandel im Handel
     
    ALDI SÜD IT und der digitale Wandel im Handel

    Modernste IT ist heutzutage auch im Handel allgegenwärtig. Nur wer diese Potenziale erkennt, kann langfristig wachsen und seinen Kund*innen ein einzigartiges Erlebnis bescheren. ALDI SÜD geht mit gutem Beispiel voran.
    Sponsored Post von Aldi Süd

  3. Space X: USA bezahlten teilweise die Starlink-Terminals der Ukraine
    Space X
    USA bezahlten teilweise die Starlink-Terminals der Ukraine

    Die Starlink-Terminals für die Ukraine wurden nicht vollständig von SpaceX gespendet. Die US-Regierung hat mehrere Millionen US-Dollar dazugegeben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /