Abo
  • Services:

Französische Sony-Arbeiter hielten Topmanager gefangen

Setzen höhere Abfindung und verbesserte Weiterbildungsmaßnahmen durch

Arbeiter in einer Sony-Fabrik im Südwesten Frankreichs haben den Landeschef Serge Foucher und seinen Personalchef für einige Zeit festgesetzt. Die Beschäftigten der Fabrik, die geschlossen werden soll, setzten so bessere Weiterbildungsmaßnahmen und höhere Abfindungszahlungen durch.

Artikel veröffentlicht am ,

Serge Foucher, Vorstandsvorsitzender von Sony France, und Personalchef Roland Bentz sind von wütenden Arbeitern eine Nacht lang festgehalten worden. Am Freitag wurden die Manager freigelassen, sie mussten seit dem Nachmittag des Vortages in der Fabrik ausharren. Lokalpolitiker hatten beschwichtigend auf die Arbeiter eingewirkt und so die Wiederaufnahme von Verhandlungen außerhalb der Fabrik und die Freilassung der Manager erreicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Trinomica GmbH, Darmstadt

Die Fabrik, die in Pontonx-sur-l'Adour im Süden von Bordeaux liegt, hat 311 Beschäftigte. "Wir werden alle gefeuert. Wir wollen wenigstens mit Respekt behandelt werden", sagte Patrick Hachaguer, lokaler Sprecher des französischen Gewerkschaftsbunds Confédération générale du travail (CGT). "Wir wollen genauso behandelt werden, wie alle anderen Beschäftigten von Sony France, die gekündigt wurden", so Hachaguer zum Figaro. Der Protest der Sony-France-Arbeiter zeigte Wirkung: Sie erreichten eine Erhöhung der Abfindungen und bessere Fortbildungsmaßnahmen.

Im Dezember 2008 hatte die Konzernführung in Japan den Abbau von 16.000 Arbeitsplätzen und die Schließung von sechs Fabriken angekündigt. Damit sollen jährlich 100 Milliarden Yen (860 Millionen Euro) eingespart werden. Die Hälfte der 57 Sony-Fabriken ist in Japan angesiedelt, wo ein Drittel der 180.000 Konzernmitarbeiter tätig ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore und PCs)
  2. 59,99€ (bei otto.de)
  3. 125,99€
  4. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)

Mururoa 17. Mär 2009

am besten gleich neue Atombombentests damit verbinden

Tanz der Tänzer 17. Mär 2009

Kämpfen wie in Frankreich, also die weiße Fahne schwenken und "Ich gebe auf!" rufen.

Ives 17. Mär 2009

Bundesweite Demonstrationen "wir zahlen nicht für eure krise !" am 28. März / Frankfurt...

FreiheitsJürgen 16. Mär 2009

Jemandem zu kündigen und ihm sein Einkommen zu rauben, dass ihm zusteht, da er Jahrelang...

Bouncy 16. Mär 2009

die "Nummercruncher in Japan" werden etwas ganz anderes gemerkt haben, nämlich dass der...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

    •  /