Abo
  • IT-Karriere:

Einigung im Tarifstreit bei der Telekom kommende Woche

Verdi erwartet Zustimmung zum Schlichterspruch Voscheraus

Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Telekom hat der Schlichter eine Empfehlung abgegeben. Danach soll es bei T-Service eine Erhöhung von 8,6 Prozent über eine Laufzeit von zwei Jahren geben. Die Beschäftigten der Deutschen Telekom sollen 5,5 Prozent mehr Gehalt bekommen. Golem.de erfuhr bei Verdi, dass die Gewerkschaftsführung von einer Annahme des Schlichterspruchs ausgeht.

Artikel veröffentlicht am ,

In den Schlichtungsverhandlungen zur Tarifrunde bei der Deutschen Telekom und ihren Servicegesellschaften haben die Verhandlungspartner sich verständigt. Unter der Leitung des früheren Hamburger Bürgermeisters Henning Voscherau (SPD) wurde ein Lösungsvorschlag erarbeitet, den beide Seiten gutheißen.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Auch wenn die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi noch den Empfehlungscharakter des Einigungspapiers betont, geht die Gewerkschaftsführung intern schon davon aus, dass die Große Tarifkommission den Kompromiss in der nächsten Woche absegnen wird. "Wir gehen davon aus, dass das Gremium von dem Schlichterspruch überzeugt werden kann", sagte ein Sprecher Golem.de.

Laut dem Kompromiss sollen die Beschäftigten der T-Service-Sparte eine Erhöhung von 8,6 Prozent über eine Laufzeit von zwei Jahren erhalten. Nach Abzug der 2007 erzwungenen Gehaltsabsenkung bleibt ein effektives Gehaltsplus von 4,2 Prozent.

Die Beschäftigten der Deutschen Telekom sollen im gleichen Zeitraum 5,5 Prozent mehr Gehalt bekommen. Die Vereinbarung soll rückwirkend vom 1. Januar 2009 an gelten. Verdi wollte ursprünglich 8,5 Prozent mehr Lohn.

Die monatliche Vergütung für Auszubildende für 2009 und 2010 wird ebenfalls angehoben: Im Bereich Technik steigt die Vergütung jeweils um 25 Euro, im Bereich Einzelhandel und Dialogmarketing um jeweils 30 Euro. Die Leistungen und Vergütungen für die Auszubildenden werden somit zwischen 7,7 und 15 Prozent angehoben.

Telekom-Personalchef Thomas Sattelberger: "Das Ergebnis ist ein vernünftiger Kompromiss. Es ist uns gelungen, eine maßgeschneiderte und differenzierte Lösung für die unterschiedlichen Mitarbeiterbelange zu erarbeiten. Gleichzeitig wurden die wirtschaftlichen Notwendigkeiten des Unternehmens berücksichtigt."

Bei Verdi sind ähnliche Töne zu hören: "Das Ergebnis kann sich sehen lassen", sagte Verhandlungsführer Lothar Schröder.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)

spanther 15. Mär 2009

Man knechtet sie, man peitscht sie aus und man hält sie klein. Genau so hält man sich...

matzmutz 14. Mär 2009

...Tarifstreitsimulationen gespielt! Anderes kann ich mir das nicht vorstellen.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    •  /