• IT-Karriere:
  • Services:

Saturn bietet nur noch MP3 zum Musikdownload

Sonderangebot bis Ende März 2009

Saturn verkauft online ab sofort Musik nur noch im MP3-Format und damit ohne Kopierschutz. Bis zum 29. März 2009 werden 250.000 Alben zum Aktionspreis von 4,99 Euro zum Download angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Saturn hat sein MP3-Angebot aufgestockt und wirbt mit "über 5 Millionen DRM-freien Songs". Es handelt sich laut Saturn um "eine komplette Umstellung des Portfolios auf MP3". Im Laufe des Jahres 2009 sollen noch Hörbücher bekannter Buchverlage hinzukommen.

Stellenmarkt
  1. NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH, Frankfurt am Main
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Saturn bietet die MP3-Musikstücke für 99 Cent an, ebenso wie es bei den DRM-beschränkten WMA-Dateien zuvor der Fall war. Im Aktionszeitraum von Freitag, 13. März, bis Sonntag, 29. März 2009 werden 250.000 Einzelalben zum Preis von 4,99 Euro zum Download bereitstehen.

Saturns Musikdownloadportal findet sich unter www.saturn.de/musikdownload. Die Bezahlung erfolgt mittels Lastschrift, Kreditkarte oder über eine Prepaid-Karte, die Download-Card von Saturn. Diese kann bundesweit in den Saturn-Märkten mit einem Betrag von 5 bis 150 Euro aufgeladen werden.

Zwar startete Saturn schon vor seiner Konzernschwester Media Markt mit MP3-Downloads, hat jedoch etwas länger gebraucht, um Verträge mit allen großen Plattenfirmen abzuschließen. Im September 2008 konnte Saturn mit Universal ein erstes Major-Label für die Erweiterung des Angebots an MP3-Downloads gewinnen.

Media Markt verkauft MP3-Musik seit Januar 2009 über seinen Onlineshop, mit rund vier Millionen Titeln der vier Major-Labels sowie verschiedener Independent-Labels. Auch hier kann alternativ mit einer eigenen Prepaid-Karte bezahlt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 6,99€
  3. 13,29€
  4. 19€ (Bestpreis!)

DieterH 13. Feb 2010

Oh ja, bloß die Finger davon lassen...Download funktioniert nicht. Dann kann man sich...

öhm 19. Mär 2009

so ein schmarn einbildung soll ja auch ne bildung sein, aber auch du kannst definitiv...

Felix42 19. Mär 2009

Habe gerade mal mit einem Freund auf zwei verschiedenen Rechnern und mit verschiedenen...

Wolf T. 16. Mär 2009

Endlich mal jemand, der nicht labert sondern klare fakten nennt. Dennoch an all jene die...

Verwundert 16. Mär 2009

Warum schaust du Vollhonk nicht selbst? Am fehlenden Internet kanns ja wohl nicht liegen...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

      •  /