Abo
  • Services:

Sonnenlicht heilt Kratzer im Plastik

Neuer Verbundwerkstoff auf Basis von Polyurethan

Bei Lebewesen heilen kleine Kratzer in der Regel von selbst, nicht aber bei den vielen Displays, die der moderne Mensch mit sich herumträgt. Ein neues Material soll eine selbstheilende Eigenschaft aufweisen. Es basiert auf einem der meistverwendeten Kunststoffe.

Artikel veröffentlicht am ,

An der Universität von Mississippi haben Biswajit Ghosh und Marek Urban mit Kunststoffen aus mehreren Komponenten experimentiert. Das Grundmaterial dabei war ein Polyurethan, wie man es beispielsweise als "PU-Schaum" zum Abdichten beim Hausbau kennt. Polyurethane sind sehr langkettige Kohlenwasserstoffe, in die man leicht andere Stoffe einbringen kann.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Bosch Gruppe, Renningen

Die Forscher bauten in das PU zwei andere Stoffe ein. Einer davon ist instabil und kann offene Ketten bilden, der zweite bildet sie nur bei Bestrahlung mit UV-Licht. Durch die Energie des Lichtes wird der zweite Stoff aktiviert, bildet neue Verbindungen und verknüpft diese mit dem ersten. Das geschieht aber nur da, wo die PU-Ketten durchtrennt wurden.

Das Material kann so Kratzer in einer glatten Oberfläche wieder auffüllen, denn der Kratzer ist nicht nur eine Verformung, sondern auch eine Zerstörung der PU-Ketten. Bei ihren Experimenten nutzten die Wissenschaftler eine UV-Lampe, die in etwa der Leistung pro Quadratmeter von Sonnenlicht entspricht.

Damit wuchsen Kratzer von knapp 10 Mikrometern innerhalb von einer Stunde wieder zu. Ob das auch mit Beschädigungen an derselben Stelle klappt und wie groß die Kratzer sein dürfen, ist noch nicht geklärt. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler in der Ausgabe 323 der Zeitschrift 'Science' veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

freak112 19. Mär 2009

Das kann ja wegen der Farbe wieder bleichen. Nee mal im ernst das Plastik in 100 Jahren...

das Auge 15. Mär 2009

Super Technik -- Funktioniert grandios!

spanther 15. Mär 2009

Apple verkauft immernoch Bildschirmspiegel zum selbstbetrachten im Standby Betrieb und...

Shadow27374 14. Mär 2009

Und wenn nicht wäre es auch egal denn wenn du z.B. dein behandeltes Handy in der Tasche...

Sharra 13. Mär 2009

Theoretisch sollte das durchaus möglich sein. Hängt allerdings von der...


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /