Abo
  • Services:

Dells Studio One 19 - All-in-One-PC auch mit Multitouch

Auslieferung auch in Deutschland geplant

Hübsch anzusehen und praktisch soll er sein, Dells Studio One 19. Der All-in-One-PC soll sich im Wohnzimmer ebenso gut machen wie in der Küche, unter anderem wegen seiner optionalen Multitouch-Bedienung.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell Studio One 19
Dell Studio One 19
Der Studio One 19 vereint Multimedia-PC und 19-Zoll-Breitbild-LCD in einem Gehäuse aus Aluminium, Glas und einer Gewebebeschichtung. Das Gehäuse wird in Weiß, Rot, Blau, Pink und Schwarz angeboten. Das Display wird es optional auch mit Multitouch-Unterstützung für eine bequeme Steuerung auch ohne Maus geben. So lassen sich etwa Fotos direkt am Bildschirm mit den Fingern bearbeiten. In Verbindung mit drahtloser Tastatur und Maus sowie optionalem WLAN braucht der All-in-One-PC nur ein Stromkabel, so dass Kabelsalat vermieden werden kann.

Stellenmarkt
  1. Primus GmbH, Konstanz
  2. Design Offices GmbH, Nürnberg

Textilbeschichtung
Textilbeschichtung
Im Vergleich mit dem XPS One 20 und 24 setzt Dell beim Studio One 19 auf ein bunteres Design statt Fernseher-Look. Dennoch liegt eine Fernsteuerung bei, ebenso wie eine Wiedergabesoftware für DVDs und Blu-ray-Filme. Lautsprecher erwähnte Dell zwar nicht, sie dürften aber ebenfalls integriert sein.

In Verbindung mit zusätzlicher Software sollen der Upload von Fotos in Flickr und Videos in Youtube erleichtert werden. Zur aufpreispflichtigen Ausstattung gehört entsprechend auch eine im Rahmen integrierte Webcam, die laut Dell auch in Verbindung mit einer Gesichtserkennung zum Zugangsschutz verwendet werden kann.

Optionale Webcam im Rahmen
Optionale Webcam im Rahmen
Beim Prozessor sollen Kunden je nach Budget und Anspruch zwischen Celeron, Dual Core Celeron, Pentium Dual Core, Core 2 Duo und Core 2 Quad wählen. Um die Grafikausgabe kümmern sich wahlweise ein Geforce-9200- oder Geforce-9400-Grafikkern. Beide greifen der CPU auch bei HD-Videos unter die Arme und der 9400er macht den All-in-One-PC (AIP) auch für gelegentliche Spiele interessant.

Standfuß des Dell Studio One 19
Standfuß des Dell Studio One 19
Dazu kommen bis zu 4 GByte RAM, eine Festplatte mit bis zu 750 GByte Kapazität, ein optisches Slot-in-Laufwerk (DVD-Brenner, optional Blu-ray), ein 7-in-1-Speicherkartenleser, Line-in, Ethernet und sechs USB-2.0-Schnittstellen. Zum Diebstahlschutz kann ein Kensington-Schloss angebracht werden. Als Betriebssystem ist Windows Vista Home Premium vorinstalliert.

In der Basisausstattung soll der Studio One 19 laut Dell ab 699 US-Dollar zu haben sein. Der Verkauf startet in Japan am 23. März 2009 und soll im Laufe des Frühlings auch in vielen anderen Ländern verkauft werden. Dell Deutschland plant, den Studio One 19 in naher Zukunft ebenfalls anzukündigen. Welcher Aufpreis für die Multitouch-Unterstützung gezahlt werden muss, war noch nicht in Erfahrung zu bringen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. 4,99€

imBadezimmer 15. Mär 2009

Gegenüber vom Klo, Golem Kommentare lesen während man auf dem Klo ist, gibt nichts...

dersichdenwolft... 15. Mär 2009

http://www.manager-magazin.de/life/technik/0,2828,511925,00.html

iKlar 14. Mär 2009

meiner auch

Fuselbär 13. Mär 2009

Die gleichen Leute, die seit 20 Jahren behaupten, die Tastatur hätte bald ausgedient und...

Rodriguez 13. Mär 2009

Wie lange schafft man es eigentlich den Arm ausgestreckt zu lassen, um das ding zu...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /