Abo
  • Services:

ioDrive Duo: SSD mit 1.500 MByte/s

Flash-Speicher sitzt direkt auf einer PCIe-Karte

Mit dem ioDrive Duo stellt Fusion-io eine besonders schnelle SSD mit hoher Kapazität vor. Die Datentransferrate soll bei bis zu 1.500 MByte/s liegen. Apple-Gründer Steve Wozniak ist als Chefwissenschaftler für das Unternehmen tätig.

Artikel veröffentlicht am ,

ioDrive Duo
ioDrive Duo
Das ioDrive Duo kommt als PCI-Express-Karte daher und wird mit Kapazitäten von 160, 320 und 640 GByte angeboten. Im zweiten Halbjahr 2009 soll ein Modell mit 1,28 TByte folgen.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Laut Hersteller handelt es sich dabei um die derzeit schnellste SSD-Lösung, schließlich soll das ioDrive Duo beim Lesen eine kontinuierliche Leserate von 1.500 MByte/s erreichen und beim Schreiben 1.400 MByte/s zustande bringen. Dabei sollen bis zu 186.000 Zugriffe (IOPS) beim Lesen und 167.000 Zugriffe beim Schreiben erreicht werden.

Beim Einsatz mehrerer ioDrives soll die Leistung linear steigen - auf bis zu 6 GByte/s beziehungsweise 500.000 Zugriffe pro Sekunde. Die Latenzzeit liegt unter 50 Mikrosekunden.

Für hohe Datensicherheit soll eine Multi-Bit-Fehlerkorrektur gepaart mit einer Flashbacksicherung sorgen. Letzte sorgt auf Chiplevel für eine Redundanz von N+1. Optional kann zudem eine RAID-1 zwischen zwei ioMemory-Modulen auf einem ioDrive Duo eingerichtet werden.

Die ioDrive-Duo-Modell mit 160 bis 640 GByte Kapazität sollen im April auf den Markt kommen. Eine offizielle Preisangabe hat Fusion-io nicht veröffentlicht, gegenüber CNet aber einen Preis von rund 30 Euro pro GByte genannt. Ein ähnliches Gerät auf Basis einer PCIe-Steckkarte hatte Micron bereits im November 2008 gezeigt, nennt aber bisher weder Preis noch Liefertermin.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Millionär... 09. Apr 2009

müsste man sein, wei - was könnt man da für scheiss dann bauen... oy oy... :D ah die...

mtbf 14. Mär 2009

Und ich dachte es geht darum, nach welcher Zeit/ Nutzung ich das Gerät nicht mehr...

spanther 13. Mär 2009

TJA :D *frech grins* hrhr

schrat 13. Mär 2009

http://www.computerbase.de/news/hardware/mainboards/intel-systeme/2009/maerz...

schrat 13. Mär 2009

Super Idee: Man zieht eine gesamte ausfallsichere RZ-Infrastruktur neu auf und stellt...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /