Abo
  • Services:

Google Voice wandelt Sprachbotschaften in Text

Kurzmitteilungen werden an zentraler Stelle gespeichert

Mit Google Voice startet das Internetunternehmen Google spezielle Dienste rund um Telefonie. Darüber lassen sich Sprachbotschaften in Text umwandeln und versendete sowie empfangene Kurzmitteilungen lassen sich an zentraler Stelle archivieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Umwandlung von Sprachbotschaften ist derzeit nur in englischer Sprache möglich, arbeitet aber noch nicht fehlerfrei. Es kann also durchaus zu Fehlerkennungen kommen. Langfristig will Google diese Fehler in den Griff bekommen und abstellen. Auf die in Textform vorliegenden Nachrichten kann der Nutzer dann reagieren, indem er direkt eine E-Mail oder eine SMS versendet. Zudem lassen sich die Texte durchsuchen.

 
Video: Google Voice - Voicemail Transcripts

Stellenmarkt
  1. AFS Aviation Fuel Services GmbH, Hamburg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Google Voice erlaubt weiterhin die Verwaltung und Archivierung aller gesendeten und empfangenen Kurzmitteilungen. Alle Funktionen von Google Voice erhalten derzeit nur GrandCentral-Kunden. Den Dienst GrandCentral bietet Google derzeit ausschließlich in den USA an. Darüber können Anwender ihre gesamte Telefonkommunikation über eine zentrale Rufnummer abwickeln.

Google Voice soll auch für die Allgemeinheit verfügbar sein, aber das wird noch einige Wochen dauern, berichtet CNet.com. Einen genauen Termin nannte Google noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)
  3. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)

thÄ mÄn 23. Jun 2010

Ihr seid solche selbstverliebten Trottel das ihr doch tatsächlich Glaubt das google ganz...

redwolf 12. Mär 2009

Die Technologie ist nicht zu verteufeln nur ihre Anwendung. Das ist auch auf ist RFID und...

upsalla 12. Mär 2009

sorry, das sollte keine antwort auf deinen post werden :)


Folgen Sie uns
       


Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test

Wir haben vier komplett kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel getestet. Mit dabei sind Apples Airpods, Boses Soundsport Free, Ankers Zolo Liberty Plus sowie Googles Pixel Buds. Dabei bewerteten wir die Klangqualität, den Tragekomfort und die Akkulaufzeit sowie den allgemeinen Umgang mit den Stöpseln.

Kabellose Bluetooth-Ohrstöpsel - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /