Abo
  • Services:

Dells Latitude XFR hält Stürze bis 1,20 Meter aus

Latitude E6400 XFR
Latitude E6400 XFR
Bei der Ausstattung bietet Dell verschiedene Möglichkeiten. So kann das XFR entweder mit einem alten PC-Card-Steckplatz (PCMCIA Typ I/II) oder einem modernen ExpressCard/54-Schacht ausgestattet werden. Neben einer "Shock Mounted"-Festplatte (80 oder 120 GByte) werden auch SSDs angeboten (64 oder 128 GByte). Verschiedene WLAN-Module, Bluetooth und ein HSDPA-Modem stehen ebenfalls als Optionen zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Oskar Böttcher GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Heitmann IT GmbH, Hamburg

Im XFR wird entweder eine Core-2-Duo-P8700- (2,53 GHz) oder P9600-CPU (2,66 GHz) eingebaut. Der RAM-Ausbau liegt bei maximal 8 GByte DDR3. Für die Grafikausgabe steht entweder die Chipsatzgrafik mit GMA-4500-MHD-Kern zur Verfügung oder ein Nvidia Quadro NVS 160M. Letzterer kann im Onlineshop aber noch nicht konfiguriert werden.

Latitude E6400 XFR
Latitude E6400 XFR
Für den mobilen Einsatz bietet Dell weitere Optionen an. So gibt es etwa einen 12-Zellen-Akku, der unter das XFR geklemmt wird, und verschiedene Dockinglösungen, unter anderem auch fürs Auto. Zum Tragen des Notebooks dient nicht nur der eingebaute Henkel, sondern auch Befestigungsmöglichkeiten für einen Schultergurt. Ein GPS-System hat Dell bisher nur für das US-Gerät angekündigt.

Weitere Informationen zu dem Notebook und den Testbedingungen, denen das E6400 XFR ausgesetzt wurde, finden sich in zwei englischsprachigen PDF-Dokumenten (Datenblatt, MIL-STD-810F Test Summary).

Das Gewicht der leichtesten Konfiguration gibt Dell mit 3,86 kg an. Das Notebook soll zudem mit 5,6 cm Höhe rund 15 Prozent dünner als der Vorgänger geworden sein.

Das Latitude E6400 XFR ist im Onlineshop von Dell bereits bestellbar. Die Preise fangen bei 3.915 Euro an.

 Dells Latitude XFR hält Stürze bis 1,20 Meter aus
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Anom 12. Mär 2009

Das "Vorführgerät" hat nach ca 100 Fällen aus 90cm einen gebrochen Display gehabt. Naja...

Wurstfinger 12. Mär 2009

Möglicherweise bekommt es ein Problem mit der Kühlung wenn die Luft zu dünn wird.

malula 12. Mär 2009

ausgegangen.

malula 12. Mär 2009

genau das interessiert einen wissenschafter, bauleiter oder soldaten. genau das! :-)

Luigi Camorra 11. Mär 2009

Und er täte damit nichts falsches.


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /