Abo
  • Services:

Probefahrt mit Need for Speed Shift

EA stellt neue Version der berühmt-berüchtigten Rennspielreihe vor

Rumms - an der Leitplanke endete der erste Fahrversuch von Golem.de in einer frühen Version von Need for Speed Shift. Kein Wunder, denn wegen ihrer Neupositionierung hat die Rennspielreihe künftig nur noch wenig mit den Vorgängern gemein und entpuppt sich als beinharte Simulation.

Artikel veröffentlicht am ,

Need for Speed Shift
Need for Speed Shift
Von der Grafikengine bis zum Grundkonzept: Alles ist neu in Shift. Und das scheint nötig, denn das Ende 2008 veröffentlichte Need for Speed Undercover hat nach Angaben von Electronic Arts zwar rund fünf Millionen Käufer gefunden - aber besonders viel Lust auf eine weitere schwache Fortsetzung haben die bestimmt nicht. Für Shift hat EA ein neues Entwicklerstudio engagiert. Slightly Mad Studios heißt es, hat seinen Sitz in London - und schon ordentlich Ärger. Denn die Mitarbeiter von Slightly Mad erzählen gerne und oft, dass ein Großteil von ihnen zuvor beim schwedischen Rennsimulationsexperten Simbin an der Entwicklung unter anderem von GT Legends und GTR 2 beteiligt war. Simbin selbst sieht das anders und hat Klage gegen entsprechende Äußerungen von Slightly Mad eingereicht. Zwischendurch war das britische Unternehmen übrigens unter dem Namen Blimey Games für den deutschen Publisher 10tacle tätig, der 2008 dann allerdings pleiteging.

 

Inhalt:
  1. Probefahrt mit Need for Speed Shift
  2. Probefahrt mit Need for Speed Shift

Need for Speed Shift
Need for Speed Shift
Shift soll deutlich realistischer werden als frühere Need for Speed. Das bedeutet nicht nur eine glaubwürdige Fahrphysik und Traktion, sondern auch, dass den Entwicklern die Cockpitansicht besonders wichtig ist; andere Kamerapositionen wird es allerdings auch geben. Von jedem der Vehikel modelliert Slightly Mad das Interieur detailgetreu nach, sogar der Fußraum mitsamt Gaspedal ist dabei. Beim Fahren reagiert die Kamera dann bei Beschleunigung und in Kurven weitgehend realistisch, indem sie die auf den Kopf des Piloten wirkenden Kräfte simuliert - beim Probefahren fühlte sich das bereits sehr glaubwürdig an.

Need for Speed Shift
Need for Speed Shift
Bei hohen Geschwindigkeiten jenseits der 200er Markierung kommt ein weiterer Effekt hinzu: Dann wird fast das gesamte Bild unscharf, nur in einem relativ kleinen Kreis direkt geradeaus hat der Fahrer noch volle Sicht. So möchten die Entwickler den Tunnelblick simulieren, wenn Profis bei hohem Tempo vollkonzentriert nach vorne starren.

Probefahrt mit Need for Speed Shift 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Drum&Bass&Guitar 03. Jun 2009

Die haben sich nicht wegen schlechter qualität so wenig verkauft, sondern, weil der...

Drum&Bass&GUITAR 03. Jun 2009

Hi, Ich hab etwas Erfahrung mit Rennsport und kann nur sagen...Das, was ich da sehe ist...

sn4fu 13. Mär 2009

Ich glaube du solltest dem Deutschunterricht mehr und CS und NFS weniger Aufmerksamkeit...

quote 13. Mär 2009

sid meiers pirates! ok, die alte cga grafik wurde gott sei dank mit der neuauflage...

ForenSpamBot 12. Mär 2009

Mir doch egal, was die "Masse der Spiele" macht, ich kauf mir alle 1-2 Jahre mal ein...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /