Abo
  • Services:

Songbird 1.1 ist fertig

Onlinemusikshop 7digital unterstützt Entwicklung des freien Mediaplayers

Die Entwickler "Pioneers of the Inevitable" haben die finale Version von Songbird 1.1 veröffentlicht. Gegenüber der kürzlich veröffentlichten Betaversion ist eine Funktion hinzugekommen. Wichtigste Neuerungen von Version 1.1 sind die Anzeige von Albumcovern und eine verbesserte MTP-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,

Songbird
Songbird
Nachdem im Februar 2009 eine erste Betaversion von Songbird 1.1 zum Testen bereitgestellt wurde, hat die Entwicklergruppe "Pioneers of the Inevitable" nun die finale Version 1.1 des freien Mediaplayers veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Neu ist eine Anbindung an den digitalen Musikladen 7digital. Nutzer können direkt aus dem Programm Songs aus dem Angebot von 7digital erwerben. Einen Teil der Erlöse spendet der Betreiber für die Weiterentwicklung des Programms.

Weitere Neuerungen gegenüber der im Dezember 2008 veröffentlichten Version 1.0 waren bereits in der im Februar 2009 veröffentlichten Betaversion implementiert. Zu den wichtigsten neuen Funktionen gehört die Anzeige von Albumcovern, die von Last.fm geladen werden, sowie eine verbesserte MTP-Unterstützung. Dazu kommt eine überarbeitete Sortierfunktion, die bestimmte und unbestimmte Artikel ignoriert. Die Band The Sisters Of Mercy findet der Nutzer also jetzt unter dem Buchstaben S und nicht mehr unter T.

Songbird
Songbird
Daneben haben Nutzer mit dieser Version die Möglichkeit, einzelne Ordner zu beobachten. Werden Songs aus dem Verzeichnis gelöscht oder hinzugefügt, wird auch die Bibliothek automatisch angepasst.

Schließlich verfügt Songbird ab sofort über eine Normalisierungsfunktion: Wenn Songs über entsprechende Metadaten ("Replay Gain") verfügen, spielt das Programm sie in gleicher Lautstärke ab. Das gilt auch für Stücke mit iTunes-spezifischen Daten.

Songbird 1.1 steht für Windows, Linux und MacOS ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 16,49€
  3. 33,99€

photosy 20. Aug 2010

Fotografia w Szczecinie, jeszcze kilka lat temu byla malo rozwinieta, natomiast juz dzis...

Peterchen12345 10. Jun 2009

ja, scrobbeln schon. aber keine Radio Streams scrobbeln. selbst net, wenn die titel...

Mindfuck 12. Mär 2009

Und genau dafür gibt es, oh wunder!, den großen Plasma-Teil in der Mitte.

checkychecker 12. Mär 2009

Ok, hab es jetzt nochmal ausprobiert. Leider irgendwie nichts für mich. der Coverflow ist...

P@trick 12. Mär 2009

OK mit iTunes geht das auch (aber nich so komfortabel) An der Grundaussage das man sich...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /