Bioshock 2 spielt mit den "Big Sisters"

Take 2 hat höheren Umsatz und gestiegene Verluste im ersten Geschäftsquartal

Bei der Präsentation von Geschäftszahlen hat Take 2 neue Details über Bioshock 2 enthüllt. Die Fortsetzung des ambitionierten Actionspiels soll Ende Oktober 2009 in den Handel kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im ersten Bioshock waren die unheimlichen "Little Sisters" Teil der Gegnerschar und der Handlung, in der Fortsetzung soll der Spieler nach neuen Informationen auch auf "Big Sisters" treffen. Was es mit denen genau auf sich hat, ist noch nicht öffentlich bekannt. Fest steht immerhin, dass der Spieler erneut in die Unterwasserstadt Rapture kommen wird - allerdings vor Teil 1, denn Bioshock 2 soll als Prequel vor dessen Handlung stattfinden.

 

Stellenmarkt
  1. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Consultant (m/w/d) im Bereich Digitalisierung und Informationssicherheit
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
Detailsuche

Entwickler 2K Games enthüllt nach und nach immer mehr Details über das Spiel. Im Oktober 2008 tauchte ein erster Trailer im Internet auf, seit Anfang März 2009 gibt es außerdem eine zu Spekulationen einladende Webseite mit kryptischen Storyhinweisen.

Take 2 hat auch die Ergebnisse des ersten Geschäftsjahresquartals veröffentlicht. Das Unternehmen hat im Berichtszeitraum 50,4 Millionen US-Dollar Nettoverlust gemacht. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es noch 38 Millionen US-Dollar. Der Umsatz stieg von rund 240 Millionen auf 257 US-Dollar. Mit Abstand wichtigster Bestseller ist nach wie vor das mittlerweile auch für Windows-PC erhältliche GTA 4, von dem das Unternehmen nach eigenen Angaben seit der Erstveröffentlichung im April 2008 rund 13 Millionen Einheiten verkaufen konnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


websider 06. Aug 2009

Ich sehe 3 Optionen, die dich in deiner Meinung stehen lassen. a) du hast es nie selbst...

coffee 23. Mär 2009

Genau so ist es Also wird zuerst gedownloaded. Und wenns gefällt wirds es gekauft! Wenn...

Glühwürmchen 11. Mär 2009

Na danke, ich war grad am Essen....

kirsche40 11. Mär 2009

40-50€ ist kein einziges Spiel mehr wert. Früher (damals, als alles besser war) gab es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /