• IT-Karriere:
  • Services:

Virtuelles BSD zum Ausprobieren

VMware-Appliance mit Desktopsystem

Wer FreeBSD ausprobieren, aber nicht installieren möchte, kann dafür VirtualBSD nehmen. Die VMware-Appliance nutzt Xfce als Desktopoberfläche und liefert einige gängige Desktopanwendungen mit.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

VirtualBSD
VirtualBSD
Das Projekt VirtualBSD richtet sich an Anwender, die FreeBSD gerne ausprobieren würden, das Betriebssystem aber nicht direkt auf der Hardware installieren wollen. VirtualBSD ist auf die Nutzung als Desktopsystem ausgelegt. Dafür dient FreeBSD 7.1 als Basis. Als Oberfläche kommt Xfce zum Einsatz, das optisch angepasst wurde. Ferner sind verschiedene Programme wie Firefox 3.0.5, Thunderbird 2.0.19, OpenOffice.org 3.0 und VLC 0.9.8a enthalten.

Stellenmarkt
  1. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg

Die VMware-Appliance kann von der VirtualBSD-Seite heruntergeladen werden. Um sie zu benutzen, wird der kostenlose VMware Player benötigt.

Auf Plattformen wie beispielsweise VMwares Virtual Appliance Marketplace finden sich weitere BSD-Appliances, die teilweise ebenfalls auf den Desktopeinsatz ausgelegt sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

*roftl* 14. Mär 2009

Und was hat das mit der idiotischen Aussage von wegen anderer Architekturen zu tun und...

Anonymous Coward 13. Mär 2009

Ja, funktioniert das endlich? Ich habe FreeBSD 6.3 und 7.0 unter Qemu und KVM probiert...

rugel 11. Mär 2009

Dass hängt wohl vom persönlichen Geschmack ab. Wer einen grafischen Installer braucht um...

Hörnchen 11. Mär 2009

Ein direktes ausprobieren von FreeBSD auf eigner Hardware ist mit DesktopBSD einer...

BSD is like a... 11. Mär 2009

BSD kämpft um User und um News! Deswegen


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /