Firefox 3.5 offiziell bestätigt

Neue Tabs sollen nützlicher werden

Die kommende Version von Firefox wird die Versionsnummer 3.5 tragen. Firefox 3.1 wird somit nicht erscheinen. Das haben Mozillas Entwickler abschließend entschieden. Zudem gibt es einen neuen Prototypen für neue Tabs.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Überlegungen, der kommenden Firefox-Ausgabe die Versionsnummer 3.5 zu verpassen, sind abgeschlossen. Demnach wird Shiretoko, so der Codename der Software, nicht als Firefox 3.1, sondern als Firefox 3.5 veröffentlicht. Mike Beltzner verkündete die Entscheidung in Mozillas Entwicklerblog.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d)
    ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KG aA, Berlin, Bielefeld
  2. Digitalisierungskoordinatorin / Digitalisierungskoordinator
    Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt
Detailsuche

Die in Kürze erscheinende dritte Beta von Shiretoko wird noch als Firefox 3.1b3 veröffentlicht, die vierte geplante Beta dann aber bereits als Firefox 3.5b4.

Derweil hat Aza Raskin eine überarbeitete Version eines "neu geöffneten Tabs" vorgestellt. Bislang sind neue Tabs leer, sie bieten keine Funktion. Das soll sich aber ändern und neue Tabs somit nützlicher werden.

Raskin hat dazu einen entsprechend der Nutzerwünsche überarbeiteten Prototypen veröffentlicht. Wichtigste Anforderung: Neue Tabs müssen sofort erscheinen und dürfen nicht visuell abstoßend sein. Zudem soll es keinen Konfigurationszwang geben und neue Tabs gegebenenfalls direkt auf die Wünsche der Nutzer angepasst erscheinen. Wurde zuvor eine Adresse markiert, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese auf einer Karte nachgeschlagen werden soll.

 

So besteht der neue Prototyp aus zwei Komponenten: einer Quick-Access-Bar auf der rechten Seite und kontextuellen Aktionen auf der linken. Auf der rechten Seite, und damit nicht im direkten Sichtfeld, befinden sich Vorschauversionen der Webseiten, die am häufigsten zum Einstieg genutzt werden. Via RSS werden dabei die jeweils aktuellen Inhalte der Seiten angezeigt. Im Prototyp sind die Vorschaubilder noch farbig, später sollen sie in Schwarz-Weiß dargestellt werden, um weniger aufzufallen.

Neue Tabs in Firefox
Neue Tabs in Firefox
Zu den kontextuellen Aktionen zählt beispielsweise ein Suchfeld. Wird ein Wort markiert und anschließend ein neues Tab geöffnet, reicht so ein Klick, um den Begriff nachzuschlagen. Handelt es sich dabei um eine Adresse, bietet der Browser direkt die Möglichkeit, die Adresse auf einer Karte anzuzeigen. Das System soll künftig wie Ubiquity erweiterbar sein.

Der Prototyp kann mit der aktuellen Entwicklerversion von Firefox ausprobiert werden. Details dazu finden sich in Raskins Blogeintrag.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin
Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
Artikel
  1. DeskMini Max: Asrocks Ryzen-10-Liter-PC nutzt Wasserkühlung
    DeskMini Max
    Asrocks Ryzen-10-Liter-PC nutzt Wasserkühlung

    Trotz seiner Maße nimmt der DeskMini Max eine Dualslot-Grafikkarte und einen Ryzen auf, zudem bleibt Platz für drei SSDs und RAM-Slots.

  2. Lenovo L32p-30 und L27m-30: USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice
    Lenovo L32p-30 und L27m-30
    USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice

    Lenovo stellt gleich mehrere neue Monitore vor. Die L32p-30 und L27m-30 lassen sich etwa per USB-C mit 75 Watt Power Delivery anschließen.

  3. Schwert und Schild: Leaker müssen 300.000 US-Dollar an Pokémon-Studio zahlen
    Schwert und Schild
    Leaker müssen 300.000 US-Dollar an Pokémon-Studio zahlen

    Die zum Teil zu Nintendo gehörende The Pokémon Company hat sich im Rechtsstreit gegen zwei Leaker von Schwert und Schild durchgesetzt.

linuxuser 18. Apr 2009

Wo hast du denn das mit der Spyware her? Ich würde mich wirklich nicht darüber aufregen...

TobY 15. Mär 2009

Ich bevorzuge Features vor Extensions, weshalb derzeit Opera auch mein favorisierter...

c & c 12. Mär 2009

Mir auch schon passiert. Mehrmals. Hatte auch ne Zeit lang den nervigen bug, dass...

Mindfuck 12. Mär 2009

Technische Notwendigkeit. Wobei es vollkommen egal ist ob man nun einen leere Graue...

c & c 12. Mär 2009

Nee... Ich bin mir sicher ein adblocker ist weit mehr gefragt, als eine Awesomebar...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /