Abo
  • Services:

3D-Fotos aus der Rapid-Prototyping-Maschine

Shapeways Photoshaper erstellt halbdurchsichtige Flachreliefs

Das niederländische Unternehmen Shapeways erzeugt mit Hilfe eines computergesteuerten Produktionsprozesses Flachreliefs aus Fotos, die der Kunde selbst hochladen kann. Scheint Licht durch das dünne, halbtransparente Material, erscheint das Foto.

Artikel veröffentlicht am ,

Shapeways Photoshaper
Shapeways Photoshaper
Die Shapeways Photoshaper sind ungefähr 13 x 9 cm groß. Als Ausgangsmaterial eignen sich Bilder ab 1,5 Megapixeln aufwärts. Das Bildmaterial wird über die Website von Shapeways heraufgeladen und darf in den Formaten JPEG, PNG und GIF vorliegen. Für den Upload wird ein Java-Programm heruntergeladen, in dem das Bild auch positioniert und vorab betrachtet werden kann.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Chemnitz
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Im Produktionsprozess wird aus dem Bild ein dreidimensionales Objekt erzeugt. Dunkle Bereiche sind dabei dicker als helle Bildelemente. Durch die unterschiedliche Stärke der daraus entstehenden Gebirgslandschaft scheint das Licht unterschiedlich stark durch das Kunststoffmaterial. Je nach Motiv bietet es sich an, das Bild vorher zu invertieren, um den Effekt zu verstärken.

Shapeways Photoshaper
Shapeways Photoshaper
Wird ein Shapeways Photoshaper gegen das Licht gehalten oder durch eine Hintergrundbeleuchtung erhellt, erscheint das ursprüngliche Bild in Graustufen. Shapeways bietet die 3D-Fotografien für 30 bis 50 US-Dollar inklusive Versand an. Den Preis nennt das Uploadwerkzeug, nachdem das Bild heraufgeladen wurde. Innerhalb von zehn Tagen soll das Bild dann ausgeliefert werden.

Shapeways ist eine Unternehmensausgründung des "Lifestyle Incubator" von Royal Philips Electronics im niederländischen Eindhoven.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 3,40€
  2. 32,49€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 4,99€

..... 11. Mär 2009

jain, ich würd ein normales foto nicht als 3D bezeichnen. das "3D-foto" allerdings ist...

omfglol!!! 11. Mär 2009

Hast recht ^^ (nur dass ich kein "blöd"-Leser bin aber auch mal so nen Apple-Thread...

Google mal 11. Mär 2009

http://www.borg3.at/IT/Projekte_SS04/bewegtbild/Litophanie.htm

Bouncy 11. Mär 2009

schonmal im nanunana rumgelaufen? mit sinnlosem läßt sich sehr gut geld verdienen, womit...


Folgen Sie uns
       


HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019)

Das Nokia 210 ist ein 2,5G Featurephone.

HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019) Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

      •  /