Abo
  • IT-Karriere:

In jedem dritten Haushalt steht ein Notebook

PCs in drei Vierteln der bundesdeutschen Haushalte

Die deutschen Haushalte haben in den vergangenen Jahren massiv aufgerüstet: In drei Vierteln aller Haushalte steht mindestens ein Desktoprechner und in jedem dritten Haushalt sogar ein Notebook. 1993 besaß nur jeder fünfte Haushalt (21 Prozent) einen PC.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zahlen stammen vom Statistischen Bundesamt, das bei einer Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 60.000 Haushalte befragte. Zum Stichtag 1. Januar 2008 befanden sich demnach 47,6 Millionen PCs in deutschen Haushalten. Innerhalb der letzten 15 Jahre hat sich damit die Anzahl beinahe versechsfacht. Noch rasanter entwickelte sich die Verbreitung von tragbaren Rechnern. 2003 besaßen nur elf Prozent ein Notebook, Anfang 2008 waren es schon 35 Prozent.

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. Auswärtiges Amt, Bonn oder Berlin

Die Internetnutzung in Privathaushalten erfuhr ebenfalls einen Boom. Vor zehn Jahren konnten gerade einmal acht Prozent der Haushalte ins Internet, Anfang 2008 waren es 64 Prozent. Die Zahl der Internetzugänge hat sich seit 1998 bis Anfang 2008 fast versechsfacht.

Die technische Ausstattung des Haushalts hängt im Wesentlichen vom Einkommen ab. Bei einem Nettoeinkommen von unter 900 Euro haben nur 56 Prozent der Haushalte einen PC und 40 Prozent einen Internetzugang. Demgegenüber stehen in 97 Prozent der Haushalte mit einem Einkommen von 5.000 bis unter 18.000 Euro ein PC und in 92 Prozent dieser Haushalte gibt es einen Internetzugang.

Deutschland ist bei der Computerausstattung führend in der EU. In den anderen EU-Ländern liegt der Ausstattungsgrad bei 51 Prozent. Die meisten PCs stehen neben Deutschland in den Niederlanden (75 Prozent), Dänemark (73 Prozent) und Luxemburg (71 Prozent). Die Schlusslichter bildeten Rumänien (16 Prozent) und Bulgarien mit sieben Prozent.

Die Statistiker interessierten sich nicht nur für PCs und Internetzugänge, sondern auch für den Ausstattungsgrad der Haushalte mit Unterhaltungselektronik. Mit 94 Prozent Verbreitungsgrad ist zwar der Markt für Fernseher weitgehend gesättigt, dennoch liegt Deutschland damit unter dem EU-Durchschnitt von 95 Prozent. Nur in Rumänien und Bulgarien stehen mit 84 Prozent in noch weniger Haushalten als in Deutschland Fernseher. Viel Potenzial für die Branche existiert dennoch: In nur 16 Prozent aller bundesdeutschen Haushalte steht ein LCD- oder Plasmafernseher.

69 Prozent der Haushalte haben einen DVD-Player und damit doppelt so viele wie 2003. Digitalkameras und Camcorder haben fast genauso viele Kunden gefunden. Der Ausstattungsgrad mit Digitalkameras lag mit 58 Prozent aber nur wenig unter dem mit analogen Fotoapparaten (61 Prozent). In 86 Prozent der Haushalte mit Kindern wurde Anfang 2008 digital fotografiert; in Haushalten von Alleinlebenden nur in 38 Prozent der Fälle.

Camcorder sind weitaus seltener. Nur jeder fünfte Haushalt besitzt ein solches Gerät. 37 Prozent der Haushalte nutzten zum Stichzeitpunkt einen oder mehrere MP3-Player und 19 Prozent eine Spielkonsole.

Das Themenheft "Zuhause in Deutschland - Ausstattung und Wohnsituation privater Haushalte - Ausgabe 2009" kann kostenlos vom Statistischen Bundesamt als PDF bezogen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,00€
  2. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...
  3. (u. a. Akku Schlagbohrschrauber für 182,99€, Akku Bohrhammer für 114,99€, Linienlaser für...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale

µschi 05. Mai 2009

... und bei mir stehen 3 Notebooks in einem Haushalt ... Ist doch immer wieder schön wenn...

P$3dreck 11. Mär 2009

bei mir auch. wahrscheinlich gehören wir zu haushalt eins und zwo

John2k 11. Mär 2009

Klar es gibt wesentlich bessere PC inzwischen. Ich allerdings kenne sehr viele Leute, die...

iJones 11. Mär 2009

Das mit der prozentualen Schätzung ist mir schon klar. Mich stört da nur das Wort...

Himmerlarschund... 11. Mär 2009

Das ist einfach ein Luxus den man sich gönnt, ist doch viel bequemer, mit dem Laptop auf...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /