Abo
  • IT-Karriere:

Acht offene Sicherheitslücken in Windows

Kein Patch gegen das Sicherheitsleck in Excel

Mit drei Patches für die Windows-Plattform korrigiert Microsoft insgesamt acht Sicherheitslücken in dem Betriebssystem. Drei dieser Sicherheitslöcher betreffen den Windows-Kernel und können zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Für das bekannte Sicherheitsloch in Excel steht weiterhin kein Patch bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine der drei Sicherheitslücken im Windows-Kernel betrifft das Graphics Device Interface (GDI) des Betriebssystems, so dass sich der Fehler ausnutzen lässt, indem ein Opfer zum Öffnen einer präparierten Bilddatei der Formate WMF oder EMF verleitet wird. Die beiden anderen Fehler im Windows-Kernel setzen voraus, dass sich der Angreifer am System angemeldet hat. Dann kann er Programmcode ausführen und das System so vollständig unter seine Kontrolle bringen. Zur Beseitigung dieser drei Sicherheitslecks im Windows-Kernel hat Microsoft einen Patch zum Download für die Windows-Plattform bereitgestellt.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen

Gleich vier Sicherheitslecks finden sich im DNS-Server der Windows-Server-Versionen. Einer der Fehler kann für Spoofing-Angriffe ausgenutzt werden, das andere Sicherheitsloch erlaubt die Umleitung von Internetdaten, während die beiden anderen Fehler Angreifern die Ausführung einer Man-in-the-Middle-Attacke ermöglichen. Diese vier Fehler soll der veröffentlichte Windows-Patch beseitigen.

Ein weiterer Fehler findet sich in der SSL-Bibliothek von Windows, die für Spoofing-Angriffe missbraucht werden kann. Wenn ein Server auf eine Client-Authentifizierung hin konfiguriert ist, kann ein Angreifer den Fehler ausnutzen, indem er einen autorisierten Benutzer nachahmt. Dies gelingt dann, obwohl der Angreifer keinen Zugriff auf den privaten Schlüssel des berechtigten Benutzers hat, der normalerweise für eine erfolgreiche Authentifizierung erforderlich ist. Mit dem bereitgestellten Patch für die Windows-Plattform kann der Fehler korrigiert werden.

Wie bereits die Vorabinformationen zu Microsofts Patchday zeigten, erschien kein Patch für die offene Sicherheitslücke in der Office-Software Excel. Ende Februar 2009 wurde der Fehler bekannt, der bereits ausgenutzt wird und über den Schadcode ausgeführt werden kann. Derzeit ist nicht bekannt, wann ein Patch für Excel erscheint, um das Sicherheitsleck in der Software zu schließen.

Alle drei Patches für die Windows-Sicherheitslücken stehen außer über die Security Bulletins auch über Microsoft Update bereit und werden darüber verteilt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...

HALLOULLI 11. Mär 2009

schau mal wie Ulli seine Macht ausübt :-) er löscht es nicht und will nur...

Korrektor 11. Mär 2009

Oder ist das die einzige Untertreibung zu der das Propagandaministerium aus Redmond fähig...

4ATG 11. Mär 2009

Wieder so einer, der erstma nichts versteht und nennt es Müll? Wir als IT-Wissenschaftler...

Penelobbe 11. Mär 2009

Windows = Sicherheitslücke, sonst würde es ja Mac OS X heissen :)

Virenhersteller 11. Mär 2009

Virus!


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
    2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
    3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

      •  /