Abo
  • Services:

AMD und Seagate zeigen SATA 3.0 mit 6 GBit/s

Erste Demonstration der neuen Schnittstelle

Auf einer Fachkonferenz in New Orleans haben AMD und Seagate erstmals Prototypen von Geräten vorgeführt, die per Serial-ATA eine Bruttogeschwindigkeit von 6 Gigabit pro Sekunde erreichen. Mit einer Verabschiedung des neuen Standards wird noch 2009 gerechnet.

Artikel veröffentlicht am ,

In einer gemeinsamen Presseerklärung haben AMD und Seagate die Vorführung grob beschrieben. Während Seagate angab, es habe sich um einen Prototypen einer Festplatte der Serie Barracuda gehandelt, blieb AMD mit einem "künftigen Chipsatz" recht vage.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das System soll gegenüber einem Vergleichsaufbau mit SATA-2-Geräten um die Festplatte Barracuda 7200.12 rund 5,5 statt 2,5 Gigabit pro Sekunde übertragen haben. Gemeint sein dürften hier Burst-Transfers aus dem Puffer der Festplatte, bereits erhältliche Festplatten erreichen nicht annähernd diese Geschwindigkeiten beim Lesen von Daten von den Magnetscheiben.

Dringend erwartet wird der neue Standard, der noch 2009 als Serial-ATA 3.0 vom Konsortium SATA-IO verabschiedet werden soll, aber dennoch. Vor allem aktuelle SSDs wie etwa von Intel und Samsung erreichen bereits Transferraten von über 200 Megabyte pro Sekunde und nähern sich damit dem theoretischen Maximum von 3 Gigabit pro Sekunde, welches das aktuelle SATA 2.6 bietet.

Wie alle SATA-Versionen soll auch die neue Ausgabe abwärtskompatibel bleiben, ältere Festplatten laufen so auch an SATA-3-Hostadaptern und SATA-3-Laufwerke auch an älteren Controllern. Auch an den Kabeln und Steckern ändert sich mechanisch nichts, ob für die verdoppelte Geschwindigkeit eigens zertifizierte Kabel nötig sind, steht noch nicht fest. Ein kleiner Dämpfer ist die Vorführung von AMD und Seagate für Intel, das an den ersten Umsetzungen von Serial-ATA maßgeblich mitgewirkt hatte. Eine öffentliche Vorführung SATA-3 hat Intel jedoch noch nicht vorzuweisen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

.................. 27. Mai 2009

...bzw. ieSATA. Außerdem ist der Stecker aus Alu, gebürstet und blinkendem Apfel-Logo.

IhrName99999 12. Mär 2009

Für angehende Azubi-Möchtegern-Spinner wie dich gibts da eine Lösung: http://www...

IhrName99999 12. Mär 2009

Sicher nicht. Garantiert nicht. SATA2 hat auch ca. 4 Jahre benötigt um sich...

IhrName99999 12. Mär 2009

Das weiss kein Mensch, denn http://www.chip.de/preisvergleich/63313/LaCie-Big-Disk...

Multikern 11. Mär 2009

3WARE 9690SA-8I Kit max. 8 Geräte SAS 300 PCIe x8 300 MB/s (9690SA-8I/KIT) Art# FPC370...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /